Marketing Guide
FAQ
← Zurück zu den FAQ

Was ist integrierte Marketingkommunikation?

In Marketingabteilungen arbeiten oft mehrere Teams gleichzeitig an Marketingbotschaften und -mitteilungen. Sie werben für unterschiedliche Produkte oder Dienstleistungen, bauen Beziehungen zu Kunden auf und planen Veranstaltungen. Dies führt manchmal zu uneinheitlichen Botschaften, die für potenzielle Kunden verwirrend sein können. Die integrierte Marketingkommunikation ist das Gegenteil von schlecht koordiniertem Marketing, denn sie sorgt für eine einheitliche, übergreifende Botschaft. 

Bei der

integrierten Marketingkommunikation werden Mitteilungen mehrerer Teams, Abteilungen und Kampagnen auf eine einheitliche Botschaft ausgerichtet. So werden zum Beispiel ähnliche Botschaften über soziale Medien, digitale Anzeigen, E-Mail-Marketing, Verkaufsaktionen und mehr vermittelt. 

Mit der integrierten Marketing-Kommunikation soll gewährleistet werden, dass Kunden immer die gleiche Botschaft erhalten, wenn sie auf unterschiedliche Weise mit der Marke des Unternehmens in Kontakt treten. Wenn ein potenzieller Kunde in den sozialen Medien einen Beitrag mit einer Botschaft sieht und daraufhin die Website des entsprechenden Unternehmens besucht, auf der eine völlig andere Marketingkampagne präsentiert wird, kann dies verwirrend sein und dazu führen, dass der Kunde das Interesse an dem Unternehmen verliert. 

Was sind die Vorteile der integrierten Marketingkommunikation?

Integrierte Marketingkommunikation klingt per Definition einfach, aber welche spezifischen Vorteile bringt die Vereinheitlichung der Botschaften in Ihrer Marketingabteilung mit sich? 

  • Bekanntere Marke und mehr Vertrauen: Die integrierte Marketing-Kommunikation kann eine Marke bekannter machen und das Vertrauen in die Marke stärken, weil das Unternehmen auf kohärente Weise mit einer Stimme spricht. Infolgedessen wissen Kunden, was sie vom Unternehmen erwarten können.

  • Höhere Effektivität und Effizienz: Wenn ein Unternehmen in der gesamten Abteilung und auf mehreren Kanälen integrierte Marketingkommunikation einsetzt, bleiben die Botschaften länger in Erinnerung und verbreiten sich besser. Dadurch müssen Marketingteams möglicherweise weniger Zeit für die Entwicklung unterschiedlicher Marketingbotschaften aufwenden, was die Effektivität und Effizienz der Abteilung steigert. 

  • Bekanntere Marke und mehr Umsatz: Wenn integrierte Marketingkommunikation gut gemacht ist, können die einzelnen Botschaften aufeinander aufbauen. Werden im Rahmen der integrierten Marketingkommunikation zum Beispiel Slogans oder Hashtags mit verschiedenen anderen Marketingaktivitäten ergänzt, steigt die Bekanntheit der Marke und schließlich auch der Umsatz. 

Die integrierte Marketingkommunikation hat jedoch auch Nachteile. Marketingexperten können auf Widerstand stoßen, wenn die Geschäftsführung weder Budgetmittel noch die Entscheidungsgewalt über die Botschaften an andere Teams abgeben möchte. Für die Durchführung integrierter Marketingkampagnen müssen außerdem möglicherweise andere Kampagnen eine Zeit lang auf Eis gelegt werden, was den Erfolgsdruck erhöht.