Marketing Guide
FAQ
← Zurück zu den FAQ

Was bedeutet Zielgruppen-Marketing?

Beim Zielgruppen-Marketing oder Targeting im Marketing werden laut Definition Kunden in Gruppen unterteilt und Marketingaktivitäten entwickelt, um jene Gruppen zu erreichen, die wahrscheinlich am empfänglichsten für diese Aktivitäten sind. Mit Zielgruppen-Marketing können Sie potenzielle Kunden deutlich erfolgreicher ansprechen. 

Für das Zielgruppen-Marketing führen Marketingfachleute im Allgemeinen drei Schritte aus, damit sie die richtige Gruppe ansprechen. Diese werden als Segmentierung, Targeting und Werbung bezeichnet. Marketingspezialisten unterteilen zuerst potenzielle Kunden anhand demografischer Daten wie Alter, geografischer Standort, Hobbys, Interessen oder frühere Käufe in verschiedene Segmente bzw. Gruppen. 

Nach der Erstellung der Gruppen beurteilen sie, welche Gruppen sich am besten für ihre Produkte, Werte und Angebote eignen. Wenn sie die richtige Zielgruppe auswählen, können sie potenzielle Kunden viel einfacher erreichen und sie zum Kauf des Produkts oder Services bewegen.  

Der dritte Schritt, die Werbung, umfasst die Erstellung gezielter Botschaften und Mitteilungen für die ausgewählte Zielgruppe. Marketingpläne können so konzipiert werden, dass die Zielgruppe über jene Medienkanäle angesprochen wird, die sie für gewöhnlich am häufigsten nutzt. So kann das Marketingteam sein Budget optimal einsetzen. Derzeit kann in digitalen Kanälen und sozialen Medien am effektivsten geworben werden, da 53 % der weltweiten Bevölkerung Plattformen wie Facebook, Instagram oder Twitter verwenden.

blog-beitrag

Der ultimative Ratgeber zum datengesteuerten Marketing

blog-beitrag

Ein vollständiger Leitfaden für Marketingkennzahlen

Nutzung von Marketinganalysen für das Zielgruppen-Marketing

Marketinganalysen sind in vielerlei Hinsicht wichtig für das Zielgruppen-Marketing. Sie veranschaulichen das Verhalten der ausgewählten potenziellen Zielgruppen und helfen Marketingteams, die Zielgruppen zu definieren sowie zu evaluieren, inwiefern sie mit den vorab festgelegten Marketing-Personas des Teams übereinstimmen. Marketing-Personas oder Käufer-Personas stellen den idealen Käufer des Unternehmens dar und berücksichtigen unter anderem das Alter, das Einkommensniveau, das Geschlecht, den Standort und die Interessen. Anhand von Marketinganalysen können Marketingexperten nachvollziehen, welche Zielgruppen diesen Käufer-Personas am besten entsprechen, und die beste Zielgruppe für das Targeting auswählen. Marketingspezialisten setzen Marketinganalysen zudem ein, um zu ermitteln, auf welchen Plattformen und Kanälen sie die ausgewählten Zielgruppen am besten ansprechen können. Viele soziale Medien und Kanäle für bezahlte Anzeigen bieten integrierte Targeting-Funktionen, damit Sie das Alter, das Geschlecht, den geografischen Standort und andere Eigenschaften angeben und dadurch Ihre spezifische Zielgruppe anvisieren können. 

Neben der Auswahl der Zielgruppen müssen Marketingabteilungen auch gezielte Botschaften entwickeln, die bei den jeweiligen Zielgruppen eine optimale Wirkung erzielen. Viele Marketing-Tools bieten die Möglichkeit, Botschaften zu testen, um herauszufinden, welche bei der Zielgruppe zu mehr Conversions führen.