Marketing Guide

Marketing-Begriffe

4

4P-Marketing
4P-Marketing beschreibt eine Marketingtheorie, die auf den vier Grundpfeilern des effektiven Marketings aufbaut: Product (Produktpolitik), Price (Preispolitik), Place (Distributionspolitik) und Promotion (Kommunikationspolitik). Der Grundgedanke hinter dem 4P-Marketing ist folgender: Wenn Marketingexperten für alle vier Pfeiler gute Strategien erstellen, können sie einen umfassenden Ansatz für den Verkauf ihrer Produkte oder Services schaffen. Sie sollten zum Beispiel ein Produkt entwickeln, das die Bedürfnisse der Kunden erfüllt, den Preis so festlegen, dass das Produkt gut positioniert ist (und einen Gewinn erzielt), mit einer strategischen Distribution den Bekanntheitsgrad erhöhen und das Produkt mit einer Kombination verschiedener Marketingstrategien bewerben.

a

Abwanderungsrate
Die Abwanderungsrate bezieht sich darauf, welcher Anteil der bestehenden Kunden aufhört, Käufe bei einem Unternehmen zu tätigen. Die Abwanderungsrate wird in der Regel von Unternehmen gemessen, die Abonnements für Services verkaufen. Zur Messung der allgemeinen Rentabilität wird sie für gewöhnlich mit den Akquisekosten und dem Lifetime Customer Value verglichen.

b

Bloggen
Bloggen beschreibt die selbstständige Veröffentlichung von Online-Inhalten in Blogs, die für gewöhnlich auf einer privaten Website oder einer Blogging-Plattform zu finden sind. Ende der 1990er und Anfang der 2000er Jahre waren Blogs vor allem für ihre „tagebuchähnlichen“ Einträge bekannt. Heute gibt es auch informative Blogs für Unternehmen, Videoblogs auf YouTube und vieles mehr.
Business-to-Business-Marketing
Unter Business-to-Business-Marketing (B2B-Marketing) versteht man Marketingstrategien, mit denen bei anderen Unternehmen und nicht bei Konsumenten für ein Produkt oder einen Service geworben wird. Mit B2B-Marketing kann auch ein internes Software-Tool wie Wrike beworben werden.
Business-to-Consumer-Marketing
Business-to-Consumer-Marketing (B2C-Marketing) bezieht sich auf Marketingstrategien, mit denen direkt bei Konsumenten für Produkte oder Services geworben wird. Im Rahmen von B2C-Marketing werden zum Beispiel Konsumgüter, eine App für Konsumenten oder eine persönliche Dienstleistung beworben.
Benutzeroberfläche
Die Benutzeroberfläche (User Interface, UI) ist der eigentliche Kontaktpunkt zwischen einem Nutzer und einem Gerät, einer Website oder einer Anwendung. Die UI stellt die physischen Aspekte der Interaktion eines Nutzers mit einem Produkt oder Service in den Mittelpunkt, einschließlich der Art und Weise, wie ein Produkt oder Service gestaltet und individualisiert ist.

c

Conversion-Rate
Die Conversion-Rate entspricht dem Prozentsatz der Menschen, die bestimmte Handlungen ausführen oder auf bestimmte Weise mit einem Marketing-Asset interagieren. Die Conversion-Rate schließt zum Beispiel Menschen ein, die auf eine Anzeige klicken, ein Asset herunterladen, sich für E-Mails anmelden oder einen Artikel bzw. ein Abonnement erwerben.
Customer-Relationship-Management
Das Customer-Relationship-Management (CRM) bzw. Kundenbeziehungsmanagement bezieht sich auf alle Aspekte der Technologien, die ein Unternehmen für die Verwaltung seiner Kundenbeziehungen einsetzt. Für das CRM werden Daten von verschiedenen Kontaktpunkten im Kundenlebenszyklus verwendet, unter anderem Daten, die beim Verkauf, bei Interaktionen in sozialen Medien oder beim Kundensupport generiert werden.

e

E-Book
Ein E-Book ist ein digitalisiertes Buch, das normalerweise auf einem Tablet oder einem anderen mobilen Gerät gelesen wird. E-Books werden oft zur Lead-Generierung verwendet. Sie bieten wertvolle Informationen in einem knapperen Format als gedruckte Bücher.
E-Mail
E-Mail (bzw. elektronische Post) bezeichnet den Austausch von Nachrichten zwischen Computernetzwerken – normalerweise im Internet. E-Mails werden häufig für die berufliche Kommunikation sowie als Marketing-Tool für Online-Unternehmen eingesetzt.
Engagement-Rate
Die Engagement-Rate entspricht dem Anteil der Zielgruppe oder Follower, der aktiv mit Inhalten in sozialen Medien interagiert und zum Beispiel einen Beitrag kommentiert oder einen Tweet teilt. Die Engagement-Rate kann auf unterschiedliche Weise gemessen werden, zum Beispiel als Engagement-Rate pro Beitrag, Engagement-Rate nach Reichweite oder Engagement-Rate nach Impressionen.
Eingehender Link
Ein eingehender Link ist ein Link auf einer externen Website, der zu Ihrer eigenen Website führt. Eingehende Links sind hilfreich, um die Suchmaschinenoptimierung (SEO) zu verbessern und den Website-Traffic zu erhöhen.
Eindeutiger Besucher
Der Begriff „eindeutige Besucher“ bezieht sich auf die Anzahl der tatsächlichen Besucher einer Website statt auf die Anzahl der Besuche. Wenn eine Person eine Website zum Beispiel drei Mal am Tag besucht, wird sie als nur ein eindeutiger Besucher registriert.

h

Handlungsaufforderung
Eine Handlungsaufforderung (Call-to-Action, CTA) umfasst bestimmte Wörter oder Phrasen in Marketingmaterialien, die Kunden zu einer bestimmten Handlung auffordern. Beispiele für Handlungsaufforderungen sind „Jetzt kaufen“, „Vereinbaren Sie einen Telefontermin“, „Laden Sie die kostenlose PDF-Datei herunter“ oder „In den Warenkorb legen“.
Hashtag
Ein Hashtag ist ein Metadaten-Markierungselement, das mit dem Rautensymbol (#) vor einem Wort oder einer Phrase eingefügt wird. Mit Hashtags können Nutzer in sozialen Medien in ihren Beiträgen auf andere Themen oder Inhalte wie einen Instagram-Post oder einen Tweet verweisen.

i

Inhalte
Inhalte sind alle Arten von Marketingmaterialien, die zur Generierung von Leads und zur Kundenakquise beitragen können, indem sie Informationen, Unterhaltung oder einen anderen Mehrwert für Konsumenten bieten. Marketinginhalte können zum Beispiel Blogartikel, Videos, Podcasts oder auch Printmedien wie Bücher umfassen.
Infografik
Infografiken sind grafische Darstellungen von Informationen oder Daten. Sie sollen wertvolle Informationen schnell und prägnant so präsentieren, dass sie das Interesse von Lesern oder Betrachtern eines Beitrags in sozialen Medien, eines Blogartikels, eines Printmediums oder einer anderen Art von Marketing-Asset wecken.

k

Käufer-Persona
Die Käufer-Persona eines Unternehmens ist ein konzeptuelles Profil des idealen Kunden. Käufer-Personas werden zur Entwicklung einer gezielteren Marketingstrategie eingesetzt und können demografische Daten, das Einkommensniveau, Interessen und das Kaufverhalten von hypothetischen Kunden umfassen.
Klickrate
Die Klickrate ist die Anzahl der Klicks pro 100 Anzeigenimpressionen. Anders gesagt: Sie entspricht dem Prozentsatz der Menschen, die auf eine Marketinganzeige klicken, die normalerweise zu einer Homepage oder Website führt. Die Klickrate ist insbesondere für digitale Teams eine wichtige Marketingkennzahl.
Kosten pro Impression (CPI)
Die Kosten pro Impression (CPI) sind die Kosten, die Marketingexperten für tausend Anzeigenaufrufe bezahlen. Neben den Kosten pro Lead und den Kosten pro Klick hilft diese Kennzahl Marketingfachleuten, die Effektivität ihrer Marketingstrategie zu beurteilen.
Kosten pro Lead
Die Kosten pro Lead sind die Kosten, die Marketingexperten für die Generierung eines Leads über PPC-Anzeigenkampagnen (PPC = Pay-per-Click) bezahlen. Mit PPC werden Leads in Suchmaschinen über bezahlte Anzeigen und nicht über organische Suchergebnisse generiert.
Key Performance Indicators
Key Performance Indicators (KPIs) sind wichtige Leistungskennzahlen, die ein Unternehmen verfolgen kann, um das Engagement, den Gewinn, den Umsatz, die Zufriedenheit oder eine andere Leistungskomponente zu messen. Spezifische Marketing-KPIs sind zum Beispiel die Kundenakquise-Kosten (Customer Acquisition Cost, CAC), der Lifetime Customer Value (LTV) und die Conversion-Rate.
Keyword
Ein Keyword ist ein Schlüsselwort bzw. ein Schlüsselbegriff, das bzw. der auf einer Website genannt wird, damit die Website im Ranking einer Suchmaschine einen guten Platz belegt. Wenn auf einer Website zum Beispiel das Keyword „Kundengewinnung“ strategisch platziert ist, wird sie theoretisch angezeigt, wenn in einer Suchmaschine nach diesem Keyword gesucht wird.

l

Landingpage
Eine Landingpage ist eine eigenständige Webseite, die als „Landeplatz“ für eine Marketing- oder Werbekampagne dient. Landingpages enthalten für gewöhnlich Informationen über ein Produkt oder einen Service und sollen Besucher dazu animieren, etwas zu kaufen, sich für etwas anzumelden, etwas herunterzuladen oder eine andere spezifische Handlung zu ergreifen.
Lead
Leads sind Personen, die sich aktiv mit einem Inhalt auseinandergesetzt haben und deshalb in den Marketing-Funnel geleitet wurden. Um sie zu einem Kauf oder einer anderen gewünschten Handlung zu bewegen, treten Marketingspezialisten über E-Mail-Marketing und andere Formen der absatzorientierten Kommunikation mit den Leads in Kontakt.
LTV:CAC
LTV:CAC ist das Verhältnis zwischen dem Lifetime Customer Value und den Akquisekosten. Durch den Vergleich dieser beiden Kennzahlen können Marketingspezialisten beurteilen, wie profitabel ihr Marketingansatz ist.

m

Markteinführung
Markteinführung bezieht sich normalerweise auf die Strategie, die zur Einführung eines Produkts oder Services in einem Zielmarkt verfolgt wird. Eine effektive Markteinführungsstrategie erfordert Marktforschung im Zielmarkt sowie sorgfältige Überlegungen dazu, wie das Produkt oder der Service in dem Markt am besten angeboten werden kann.
Marktführer
Ein Marktführer ist ein Unternehmen, das in einer bestimmten Branche oder einem bestimmten Bereich den größten Marktanteil hat. Heinz Ketchup ist zum Beispiel der Marktführer für Ketchup.
Marktorientierung
Marktorientierung ist ein Ansatz für Produktinnovationen, bei dem die Entwicklung neuer Produkte auf die spezifischen Bedürfnisse, Wünsche und Anforderungen der Konsumenten ausgerichtet wird.
Marktforschung
Bei der Marktforschung werden potenzielle Kunden direkt zu einem spezifischen Produkt oder Service befragt, um die Marktfähigkeit dieses Produkts oder Services zu bestimmen.
Marktsegmentierung
Bei der Marktsegmentierung werden potenzielle Kunden anhand von gemeinsamen Bedürfnissen, demografischen Merkmalen, Verwendungszwecken oder anderen Faktoren in verschiedene Gruppen oder Segmente unterteilt. Die Segmentierung ist nützlich, um verschiedene Strategien für das Marketing und die Bereitstellung eines Produkts oder Services zu entwickeln.
Marketing-Analysen
Mithilfe der Marketing-Analysen können Marketingexperten den Return on Investment (ROI) spezifischer Kampagnen oder Initiativen, wie zum Beispiel einer Reihe von Blogartikeln oder einer Werbekampagne, bestimmen. Im Rahmen der Analytik werden bestimmte Marketingkennzahlen, wie zum Beispiel die Conversion-Rate, die Klickrate oder die Marketingausgaben pro Kunde, untersucht.
Marketing-Audit
Ein Marketing-Audit ist eine umfassende Prüfung der Marketingstrategie und -ergebnisse eines Unternehmens. Das Ziel besteht dabei darin, sowohl die Stärken als auch die Schwächen herauszuarbeiten. Marketing-Audits können Unternehmen aufzeigen, wie sie ihren Kurs ändern können, um die Rentabilität zu erhöhen, wie sie Schwachstellen verbessern und wie sie ihre Stärken nutzen können.
Marketingautomatisierung
Marketingautomatisierung bezieht sich auf die Automatisierung von Marketingprozessen wie zum Beispiel der Planung von Beiträgen in sozialen Medien oder dem Versand von E-Mail-Kampagnen – mit einem bestimmten Tool oder einer bestimmten Technologie.
Marketingkalender
Ein Marketingkalender ist ein detaillierter Kalender, in dem die Marketingaktivitäten für einen bestimmten Zeitraum (in der Regel ein Jahr) eingetragen sind.
Marketing-Kommunikations-Mix
Der Marketing-Kommunikations-Mix umfasst die verschiedenen Kommunikations- und Marketingmethoden, die ein Unternehmen einsetzt, um mit potenziellen und bestehenden Kunden zu kommunizieren. Ein typischer Marketing-Kommunikations-Mix kann unter anderem bezahlte Anzeigen, Inhalte in sozialen Medien, Telefonanrufe zum Direktvertrieb sowie Rabatte umfassen.
Marketing-Dashboard
Auf einem Marketing-Dashboard werden Marketingkennzahlen, -KPIs und -analysen an einem Ort angezeigt. Es bietet einen umfassenden Überblick über die Marketing-Performance.
Marketing-Funnel
Ein Marketing-Funnel oder Marketingtrichter ist der Prozess, den ein Kunde ab dem ersten Kontakt mit einem Produkt oder Service bis zum Kauf durchläuft. Marketing-Funnels sind so konzipiert, dass Kunden verschiedene Inhalte, Anreize und ansprechende Kontaktpunkte geboten werden, bis sie eine Kaufentscheidung treffen.
Marketingkennzahlen
Marketingkennzahlen sind Maßzahlen, mit denen die Marketing-Performance im Zeitverlauf gemessen werden kann. Eine Marketingkennzahl kann sich zum Beispiel auf die Reichweite, das Engagement, den Lifetime Customer Value oder einen anderen Erfolgsindikator beziehen.
Marketing-Mix
Marketing-Mix ist eine andere Bezeichnung für das oben beschriebene 4P-Marketing. Der Marketing-Mix eines Unternehmens umfasst Strategien für die Produktpolitik, die Preispolitik, die Distributionspolitik und die Kommunikationspolitik.
Marketingleiter
Ein Marketingleiter leitet die Marketingaktivitäten eines Unternehmens, unter anderem die Entwicklung von Kampagnen, die Budgetierung sowie die Kundenanalyse. Marketingleiter können auch als Chief Marketing Officers oder CMOs bezeichnet werden.
Marketingreichweite
Marketingreichweite bezieht sich auf die Anzahl der Personen, die Marketing-Assets sehen. Im digitalen Marketing kann die Reichweite berechnet werden, indem die Anzahl der Impressionen durch die Häufigkeitsrate dividiert wird.

r

Remarketing
Eine Remarketing-Anzeige oder Retargeting-Anzeige ist eine Anzeige, die sich an eine Person richtet, die schon einmal auf irgendeine Weise mit einem Unternehmen interagiert hat, zum Beispiel indem sie eine Website besucht, ein Produkt in einen Warenkorb gelegt oder einen Artikel gekauft hat.

s

System zur Unterstützung von Marketingentscheidungen
Ein System zur Unterstützung von Marketingentscheidungen (Marketing Decision Support System, MDSS) ist ein System, das auf unterschiedliche Datentypen zurückgreift, um die Ergebnisse bestimmter Marketingentscheidungen vorherzusagen.
Seitenaufruf
Ein Seitenaufruf ist einfach die Aufforderung, eine Webseite zu laden oder neu zu laden. Die Anzahl der Seitenaufrufe kann zwar Aufschluss über das Traffic-Volumen einer bestimmten Seite geben, aber es ist zu beachten, dass ein einziger Besucher eine Seite während einer Sitzung mehrmals aufrufen kann.
Soziale Medien
Soziale Medien sind eine digitale Technologie, die es Nutzern ermöglicht, selbst Inhalte in einem öffentlichen Forum zu veröffentlichen und auf andere Inhalte zu reagieren. In der Regel werden soziale Medien zur Kommunikation und zum Aufbau von Gemeinschaften genutzt, mittlerweile verwenden aber auch Unternehmen sie zur Vermarktung ihrer Produkte und Services.

t

Test von Varianten im Markt
Bei Tests von Varianten bzw. A/B-Tests im Markt werden zwei unterschiedliche Versionen des gleichen Marketing-Assets (wie zum Beispiel eine Landingpage oder eine E-Mail) erstellt und miteinander verglichen, um herauszufinden, welche Version effektiver ist.
Top of the Funnel
Top-of-the-Funnel-Marketing richtet sich an potenzielle Kunden, die ganz am Anfang des Marketing-Funnels stehen. Diese Personen sind zwar schon auf eine Marke aufmerksam geworden, haben aber noch keine Handlung ergriffen. Beim Top-of-the-Funnel-Marketing liegt der Fokus normalerweise darauf, Konsumenten durch wertvolle Inhalte zu informieren, anstatt sie direkt zu einem Kauf zu bewegen.

u

URL
Eine URL (Uniform Resource Locator) ist eine Adresse, die eine Ressource im Internet, zum Beispiel eine HTML-Seite oder ein Bild, identifiziert. Eine URL besteht in der Regel aus einem Domänennamen, auf den ein „Pfad“ folgt, der Abfragezeichenfolgen oder andere Variablen enthalten kann und Auswirkungen auf die Suchmaschinenoptimierung hat.
User Experience
Die User Experience (UX) bzw. Nutzererfahrung oder Benutzererlebnis bezeichnet die Art und Weise, wie ein Nutzer mit einem Produkt oder Service interagiert. Sie bezieht sich nicht nur auf bestimmte Funktionen oder Aspekte, sondern auch darauf, wie sich ein Nutzer während der Interaktion fühlt, wie er das Produkt oder den Service wahrnimmt und wie einfach die Nutzung des Produkts oder Services ist.

v

Virale Inhalte
Virale Inhalte verzeichnen eine ungewöhnlich hohe Reichweite und Interaktion, indem sie in verschiedenen Zielgruppen auf organische Weise geteilt werden.

w

Website
Eine Website ist eine Sammlung von mehreren Webseiten, die unter dem gleichen Domänennamen erstellt werden. Websites werden in der Regel aufgebaut, um wertvolle Informationen über eine Person, eine Marke, ein Produkt, einen Service oder eine Organisation anzubieten.
Word-of-Mouth-Marketing
Word-of-Mouth-Marketing bzw. Mundpropaganda steht für die Steigerung des Bekanntheitsgrads eines Produkts oder Services durch Kundenempfehlungen. Auch wenn das Word-of-Mouth-Marketing nicht so gut gesteuert werden kann wie andere Marketingformen, kann die Anzahl der Empfehlungen mit spezifischen Marketingkampagnen oder Anreizen erhöht werden.