Citrix beschließt Übernahme von Wrike

Es ist mir eine große Freude bekanntgeben zu können, dass Wrike künftig als Teil der Citrix-Familie die Revolution der digitalen Arbeitswelt an vorderster Front mitgestalten wird. Angesichts der Marktumwälzungen, die wir 2020 erlebt haben, der Umstellung auf „die neue Normalität“ und der exponentiell wachsenden Nachfrage nach Arbeitsmanagement-Lösungen, hätte es keinen besseren Zeitpunkt für den Start dieser Partnerschaft geben können.

Warum Citrix?

Citrix hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen dabei zu helfen, bei der Arbeit ihr Bestes zu geben. Die Mission von Wrike ist, Produkte zu entwickeln, mit denen Nutzer die beste Arbeit ihres Lebens abliefern. Die Sterne stehen gut, wenn zwei Missionen so ähnlich sind - besser können Unternehmensphilosophien kaum zusammenpassen. Aus diesem Grund blicke ich mit großer Vorfreude auf unseren künftigen Weg zusammen mit Citrix. Beide Unternehmen haben es sich zur Aufgabe gemacht, die bestmögliche Zukunft der Arbeit zu gestalten. Zusammen können wir noch kraftvoller auf dieses Ziel hinarbeiten.

Zusammen erreichen wir mehr

Als Teil von Citrix können wir unsere Mission beschleunigen. Wrike und Citrix werden gemeinsam den Arbeitsplatz der Zukunft gestalten, an dem Mitarbeiter ihr volles Potenzial ausschöpfen können. Citrix ermöglicht mit seiner Technologie für einheitlichen, sicheren Zugriff auf Arbeitsressourcen ein hürdenfreies Arbeiten. Wrike führt Teams, Daten und Anwendungen auf einer digitalen Plattform zusammen. Gelingt es, eine einheitliche Workspace-Infrastruktur und kollaboratives Arbeitsmanagement zu vereinen, können sich Mitarbeiter voll auf die vorrangigen Aufgaben konzentrieren und Unternehmen schneller Geschäftsergebnisse erzielen.

Ein Markt im Wandel

Die Entwicklungen 2020 haben die Arbeitswelt auf Dauer verändert. Die Arbeit im Büro, wie wir sie kannten, wird es so nicht mehr geben. Viele Mitarbeiter werden auch in Zukunft mehr von zu Hause aus arbeiten. Und die Digitalisierung zwingt Unternehmen dazu, neue Voraussetzungen für Produktivität und Einbindung ihrer Mitarbeiter zu schaffen. Wegen dieser Entwicklungen haben Initiativen für digitale Transformation wahre Quantensprünge gemacht.

Gleichzeitig dürfen Arbeitgeber Themen wie Burnout und digitale Erschöpfung nicht außer Acht lassen. Damit sie sich behaupten können, müssen sie Mitarbeitern die nötigen Tools an die Hand geben, um orts- und kontextunabhängig produktiv arbeiten zu können. Wir bringen die Erfahrung aus mehr als einem Jahrzehnt der Innovation mit uns, um der Branche den Übergang in die nächste Normalität zu meistern.

Einheitliche Arbeitsplatzinfrastruktur + CWM = Der Arbeitsplatz der Zukunft

Die Vision von Intelligence und Automatisierung ermöglicht die Schaffung des Arbeitsplatzes der Zukunft. Die Pionierinvestitionen von Wrike in KI-Technologien sind ein Beispiel für innovatives Vorangehen in Hinblick auf dieses Ziel. In den zurückliegenden Jahren haben beide Unternehmen fieberhaft an innovativer digitaler Technologie gearbeitet.

Citrix hat als führender Anbieter in mehreren Arbeitsplatztechnologie-Kategorien End-to-End-Lösungen für die moderne Arbeitswelt geschaffen. Durch die Bündelung ihrer Kräfte können Wrike und Citrix in Zukunft eine umfassende Lösung anbieten, die die Produktivität über alle Aspekte der modernen Arbeit hinweg optimiert.

Win-Win für unsere Kunden

Während wir in dieser neuen Phase unseres Weges voranschreiten, möchte ich unseren Kunden meinen Dank aussprechen. Nur mit ihrer Unterstützung konnten wir überhaupt so weit kommen. Heute können sie aus mehreren Gründen in eine verheißungsvolle Zukunft blicken.

Als Teil der Citrix Familie können wir unsere Produkte skalieren und noch schneller Funktionen bereitstellen, mit denen unsere Kunden das Potenzial ihrer Wrike-Investition besser ausschöpfen können. Die Meinung unserer Kunden war stets ein entscheidender Baustein unserer Produktentwicklung. Nun können wir das Kundenfeedback noch stärker und schneller integrieren.

Darüber hinaus können wir jetzt IT-Abteilungen befähigen und als Partner einbinden. Das heißt, wir können funktionsübergreifende Arbeitsabläufe ermöglichen, Systeme unternehmensweit miteinander verbinden und so den einheitlichen digitalen Workspace schaffen. Mit Wrikes robuster Basis an Business-Kunden und den IT-Kunden von Citrix kommen zwei Ökosysteme zusammen. Das vernetzte Unternehmen ist die Zukunft. Deshalb ist die Zeit reif für eine Partnerschaft wie diese. Sie schafft die Voraussetzungen für den hybriden Workspace. Die Gemeinschaftslösung birgt sowohl für die Geschäftsanwender als auch deren IT-Abteilungen (die dieses neue Hybrid-Ökosystem betreiben) enormen Mehrwert.

Zukunftsaussichten

Die Partnerschaft schafft auch für den Markt als Ganzes vielversprechende Möglichkeiten.

Wir erkannten vor mehr als einem Jahrzehnt ein riesiges Entwicklungspotenzial im Projektmanagement. Ausgangspunkt war eine Innovation, die vorwiegend einigen wenigen erfahrenen Praktikern im Unternehmen vorbehalten war. Dieses Potenzial wollten wir allen Mitarbeitern zugänglich machen, ob technische Nutzer oder Geschäftsanwender. Auf diesem Weg schufen wir mit dem „Collaborative Work Management“ (kollaboratives Arbeitsmanagement, CWM) eine Kategorie, die den Arbeitsalltag für alle Nutzer unabhängig von Abteilung oder Anwendungsfall verändert hat.

Als wir letztes Jahr unsere Kunden bei der Umstellung auf die Remote-Arbeit unterstützten, wurde Wrike zum Kernbaustein des digitalen Arbeitsplatzes. Einer unserer Kunden fasste diesen Übergang treffend mit den Worten „Wrike ist unser neues Büro“ zusammen.

Unsere Vision ist es, das Arbeitsmanagement von Unternehmen in die nächste Ära zu führen, indem wir einen intelligenten digitalen Workspace mit vernetzten und automatisierten Arbeitsabläufen schaffen. Die Voraussetzungen dafür sind jetzt besser denn je.

Der nächste Schritt auf unserem Weg ist für das gesamte Wrike-Ökosystem sehr verheißungsvoll. Er wurde möglich durch das Engagement unserer Mitarbeiter, die Unterstützung durch unsere Kunden und die Standfestigkeit unserer Investoren. Wir sind sehr zufrieden mit den Fortschritten in der Zusammenarbeit mit unserem zuletzt hinzugekommenen Investor. Vista Equity Partners hat es uns ermöglicht, unser Wachstum und Innovationstempo zu beschleunigen. So konnten wir die Mission von Wrike vorantreiben und uns auf dieses neue Kapitel vorbereiten. Als Nächstes möchten wir mit Citrix an unserer Seite mit dem Wertbeitrag des kollaborativen Arbeitsmanagements (CWM) nicht nur Tausende, sondern Hunderttausende Unternehmen erreichen.

2021 kommt die zweite Umstellungswelle. CEOs, CIOs, CMOs und CHROs versuchen sich darauf einzustellen. In diesem Zusammenhang höre ich oft vom hybriden Workspace. 2020 war nicht einfach. Aber es bestätigte uns, dass das kollaborative Arbeitsmanagement das Rückgrat der künftigen Arbeitswelt ist – ob vor Ort im Büro, im Homeoffice oder in einer Mischung aus beidem. Während 2021 auf uns zukommt, sind wir bereit, dem Markt dabei zu helfen, diesen nächsten Übergang mitzugestalten und den Workspace der Zukunft für Millionen Nutzer verfügbar zu machen.

Ich freue mich als Teil der Citrix-Familie auf die nächste Innovationswelle.

Kommentare 0

Ups! Dieser Inhalt kann nur angezeigt werden, wenn Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Erfahren Sie mehr