Project Management Guide
FAQ
← Zurück zu den FAQ

Was ist das Unternehmensprojektmanagement?

Das Unternehmensprojektmanagement ist ganz einfach das Management von Unternehmensprojekten. Dazu werden die gleichen Methoden und Prozesse eingesetzt wie bei allen anderen Formen des Projektmanagements. Für ein besseres Verständnis ist es hilfreich, zuerst zu erläutern, was ein Unternehmensprojekt ist. Ein Unternehmensprojekt ist ein Projekt, das nach Inhalt oder Ziel klassifiziert wird. Mit Unternehmensprojekten sollen bestimmte Unternehmensziele erreicht werden und sie sollten auf die Geschäftsstrategie eines Unternehmens abgestimmt sein.

Unternehmensprojekte können viele unterschiedliche Namen haben, wie zum Beispiel interne Projekte, administrative Projekte oder funktionsspezifische Projekte. Wichtig ist, dass alle Projekte unabhängig von ihrer Art bestimmte Kriterien erfüllen müssen, damit sie als Projekte betrachtet werden können. Die wichtigsten zwei Anforderungen sind, dass sie temporär und einzigartig sein müssen. Das heißt, dass es einen bestimmten Abschlusstermin geben muss und es sich nicht um wiederholbare, laufende Aufgaben handeln darf.

3 Arten von Unternehmensprojekten

Es gibt 3 Hauptarten von Projekten, die Unternehmen durchführen können:

  • Strategische Projekte: Der Fokus dieser Projekte liegt auf der Umsetzung einer übergreifenden Geschäftsstrategie. So kann ein Unternehmen zum Beispiel beschließen, dass seine Marketingstrategie darin besteht, die preisgünstigste Option anzubieten. Infolgedessen kann es ein Projekt zur Entwicklung eines Prozesses starten, mit dem die Marktpreise analysiert werden und immer dafür gesorgt wird, dass die eigenen Preise niedriger sind.
  • Operative Projekte: Diese Projekte sind nicht mit der allgemeinen Strategie verknüpft. Mit ihnen soll stattdessen ein bestimmtes geschäftliches Ziel erreicht werden. Das Upgrade einer Software auf die neueste Version könnte zum Beispiel ein operatives Projekt sein.
  • Wiederkehrende Projekte: Wiederkehrende Projekte werden regelmäßig durchgeführt, müssen aber trotzdem einzigartig und temporär sein. Ein gutes Beispiel sind Projekte zur Entwicklung von Technologien. Ihr Handy ist wahrscheinlich Teil einer durchnummerierten Serie, wie zum Beispiel das Samsung Galaxy 9 oder das Apple iPhone 8. Jedes Jahr werden einmal oder sogar zweimal neue Versionen herausgebracht. Das bedeutet, dass das Upgrade eines Handys ein wiederkehrendes Projekt darstellt. Es gibt aber immer einen bestimmten Abschlusstermin und es müssen einzigartige Funktionen oder Anforderungen bereitgestellt bzw. erfüllt werden.

Was ist das Unternehmensprojektmanagement?

Wie bereits beschrieben, bezieht sich das Unternehmensprojektmanagement auf das Management interner Unternehmensprojekte, mit denen die Strategie oder Ziele eines Unternehmens umgesetzt werden sollen. Die Grundlagen bleiben gleich. Es gibt allerdings einige Aspekte des Unternehmensprojektmanagements, die anders sind:

  • Es gibt keinen externen Kunden, denn der Endkunde ist das Unternehmen.
  • Es gibt keinen Umsatz. Da das Projekt nicht für eine externe Partei bestimmt ist, verursacht es Kosten, generiert aber keinen Umsatz.
  • Die Renditen des Projekts werden anders berechnet. Für ein Unternehmensprojekt gibt es keine Gewinnmarge (Umsatz abzüglich Kosten). Deshalb werden andere Methoden zur Bewertung der Vorteile herangezogen, zum Beispiel die interne Zinssatzmethode.

Zur weiteren Lektüre: