Neuer Navigations-Header vereinfacht Ihre Aufgabenliste

Als Sie Wrike zum ersten Mal genutzt haben – war Ihnen da sofort klar, was die einzelnen Icon-Bilder im Menü bedeuten? Wir haben hier Raum für Verbesserung gesehen, besonders weil es sich beim Menü und der Suchmaske um so wichtige Elemente handelt. Daher haben wir uns intensiv Gedanken gemacht, wie wir die Dinge einfacher gestalten können, und das ist das Ergebnis:

Was ändert sich mit dem neuen Navigations-Header?

  1. Die Suchmaske befindet sich nun bei jeder Seite oben:

    Mit der Suchmaske oben in der Menüleiste haben Sie einen fixen Punkt, um all Ihre Suchen zu starten. Damit können Sie sowohl übergreifend als auch in einem einzelnen Ordner suchen.

  2. Das Ansichten-Menü ist nun weiter unten im Ordner- oder Projekt-Header zu finden:

    Indem wir die Ansichten-Auswahl nach unten in das Ansichts-Panel verschoben haben, können Sie die gewünschte Ansicht schneller finden (Liste, Tabelle, Zeitleiste, Stream,...). Zudem ist nun deutlich klarer zu erkennen, wie Ihre Aufgaben gefiltert (aktiv, abgeschlossen etc.) und sortiert (Datum, Wichtigkeit etc.) werden.

  3. Unterordner sind ins Ordner-Menü gewandert:

    Erinnern Sie sich an den "Zeige Unterordner"-Button? Die meisten Personen haben ihn entweder nicht genutzt oder es war ihnen nicht ganz klar, was er bedeutet, daher haben wir ihn entfernt. Wenn nun der seltene Fall eintritt, dass Sie tatsächlich ALLE Aufgaben auf einer Ebene in der Listen-Ansicht sehen wollen, können Sie einfach auf den Menü-Button mit den drei Punkten für weitere Optionen klicken, um die Aufgaben aus allen Unterordnern anzuzeigen.

  4. Gehen Sie mit dem Mauszeiger über eine Aufgabe, um das Menü für die Mehrfach-Auswahl zu aktivieren:

    Wenn Sie die Maus bewegen, erscheint die Auswahlbox auf der linken Seite der Aufgabe. Sie erlaubt es Ihnen, mehrere Aufgaben gleichzeitig auszuwählen und mit der Massen-Bearbeitung zu starten. Nachdem Sie eine Aufgabe ausgewählt haben, können Sie Ihre Auswahl zurücksetzen oder alle auswählen.

  5. Vereinfachte Details auf Aufgabenkarten:

    Die Aufgabenkarte konzentriert sich auf den Verantwortlichen, den Aufgaben-Titel und die Namen der Ordner, denen die Aufgabe zugeordnet ist. Auszüge aus Aufgabenbeschreibungen werden nicht mehr angezeigt, da sie den Workspace manchmal optisch überladen haben. Sie können zudem wie gewohnt den Status des Arbeitsablaufs, die Anhänge und das Fälligkeitsdatum sehen.

Sind Sie bereit, den neuen Navigations-Header auszuprobieren?
Gehen Sie zu Ihrem Workspace!

Kommentare 0

Ups! Dieser Inhalt kann nur angezeigt werden, wenn Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Erfahren Sie mehr