Acht wichtige Ankündigungen auf der Collaborate 2020

Wow! Was für eine Konferenz. Obwohl die Collaborate 2020 schon unsere dritte war, war sie doch die erste, die unser Team vollständig online stemmen musste. Ein großes Dankeschön an alle, die teilgenommen und sich mit uns unterhalten haben. Ihre Mitwirkung hat wesentlich dazu beigetragen, diese Online-Veranstaltung zu einem Riesenerfolg zu machen! 

(Wenn Sie nicht teilnehmen konnten, keine Sorge. Der gesamte Content der virtuellen Collaborate 2020 kann noch bis 30. November abgerufen werden. Fordern Sie hier Zugang zum Konferenzinhalt an.)

Die Konferenz lief für 48 Stunden durchgehend in Nordamerika, EMEA und APAC. Veranstaltungen konnten sowohl live als auch auf Abruf angesehen werden und die Inhalte waren jeweils auf die Regionen zugeschnitten. Dazu kamen eine virtuelle Messehalle mit Messeständen, eine Lotterie, Preise und eine interaktive Fotokabine. Alles in allem konnte die Konferenz weltweit fast 6.000 Teilnehmer verzeichnen. Hier einige Kommentare von Teilnehmern über das, was sie von der Collaborate 2020 für sich mitgenommen haben.

 

Kim Cameron, Associate Director, Strategic Account Management for Creative Services, IHS Markit
Paul Wright, VP of Engineering, L'Oréal
Joe Holston, IT/Systems Support Specialist, 5-STAR Building Solutions

Highlights der virtuellen Collaborate 2020

Das Thema der diesjährigen Collaborate war „Work As One“. Während der zweitägigen Konferenz erlebten die Teilnehmer die vielen Möglichkeiten, wie Teams mit Wrike ihre Zusammenarbeit transformieren und so die Performance verbessern, Wachstum beschleunigen und die Kundenerfahrung optimieren können.

Dieses Jahr hatten wir zwei Keynote-Sessions mit Ankündigungen sowie unsere prominenten Gastrednerinnen Jackie Joyner-Kersee (sechsmalige Olympiasiegerin, Motivationsrednerin und Gründerin der Jackie Joyner-Kersee Foundation) und Eniola Aluko (ehemalige Profi-Fußballerin und aktuell Leiterin des Frauenfußballs bei Aston Villa). Beide Frauen erzählten, wie sie durch die entschlossene Zusammenarbeit im Team Widrigkeiten überwinden und Erfolge feiern konnten.

Eröffnet wurde die Veranstaltung mit der Keynote von CEO Andrew Filev, in der er seine Vision für die Zukunft der Arbeit darlegte und die Führungsrolle von Wrike bei der digitalen Transformation aufzeigte. Er kündigte zudem die neuesten Produkt-Releases an. Während seiner Rede bat er auch Aaron Senna von Dish, Francis Lalonde von Walmart Canada und Jeff Hartlieb von Nickelodeon mit dazu. Seine Gäste berichteten, wie Wrike ihnen geholfen hat, inmitten der Pandemie auf Remote-Arbeit umzusteigen und erfolgreich zu bleiben.

Auf der Produktseite ließ sich unser Team von der Pandemie nicht ausbremsen, wie die Keynote von Alexey Korotich, VP of Product bei Wrike, zeigte. Als unbestrittener Marktführer im kollaborativen Arbeitsmanagement hören wir von unseren Kunden immer wieder, wie sehr unsere vollständige Funktionspalette ihnen hilft, die beste Arbeit ihres Lebens zu leisten. Solche Rückmeldungen motivieren uns, unseren Kunden auch weiterhin das bereitzustellen, was für sie am wertvollsten ist, damit sie noch produktiver sein, ihre Arbeit genießen und hervorragende Ergebnisse erzielen können. Für dieses Jahr haben wir acht Produkt-Releases angekündigt, die Sie sicher interessieren werden.

Neue Wrike Erfahrung

Die Neue Wrike Erfahrung ist da! Sie bietet eine noch intuitivere Navigation und einen ablenkungsfreien Workspace mit umfassenden Anpassungsmöglichkeiten, sodass Sie sich schnell dort einrichten und Ihre wichtige Arbeit verwalten können. Wir haben u. a. Ihre Ansicht „aufgeräumt“ und gleichzeitig Ihren Wunsch nach besserer Auffindbarkeit berücksichtigt. Zudem ist Wrike nun noch besser konfigurierbar und bietet eine stärker personalisierte Erfahrung, die sich für eine größere Zahl von Nutzern und Teams skalieren lässt – und mit Ihrem Unternehmen wächst.

Die neu gestaltete Nutzererfahrung ermöglicht Ihnen, sich ganz auf die Arbeit zu konzentrieren, die für Sie am wichtigsten ist. Durch diese neue Benutzeroberfläche wird Wrike zum virtuellen Büro, das leistungsstarke verteilte Teams unterstützt und koordiniert, während Power-Nutzer vielseitige Arbeitsumgebungen für ihre diversen Teams einrichten können. Vor allem kombiniert die Neue Wrike Erfahrung die Funktionalität, die Sie sich wünschen, mit der Benutzerfreundlichkeit, die Sie brauchen, um produktiver zu werden und noch mehr Freude an Ihrer Arbeit zu haben:

Acht wichtige Ankündigungen auf der Collaborate 2020 2

Wrike Work Intelligence

Work Intelligence von Wrike ist neu und kombiniert hochentwickelte künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen, die mithilfe des robusten Work Graph von Wrike sowie unzähligen Projekten, Prozessen und Aktivitäten entwickelt wurden. Unsere eingebettete Technologie identifiziert Signale und Muster auf der Basis von Hunderten von Faktoren bezogen auf Arbeitsprozess, Organisationsgeschichte und Arbeitskomplexität, sodass Unternehmen und Hypergrowth-Organisationen schneller Ergebnisse erzielen. Indem Sie sich auf die relevanteste Arbeit konzentrieren, können Sie Kommunikationsverzögerungen vorhersagen, minimieren oder sogar ganz ausschalten.

Work Intelligence besteht aus fünf Komponenten:

  • Projektrisiko-Prognose
  • Smarte Antworten (für Android OS)
  • Dokumentenverarbeitung
  • Sprachbefehle (für iOS, demnächst!)
  • Aufgabenpriorisierung (demnächst!)

Die Projekrisiko-Prognose sieht anhand von maschinellem Lernen potenzielle Projektverzögerungen vorher. Projekt- und Teamleiter erhalten frühzeitig eine entsprechende Vorwarnung und Informationen über die möglichen Ursachen. Dadurch können sie schnell Maßnahmen einleiten, um Verzögerungen zu reduzieren oder zu vermeiden. Projektverantwortliche und -manager haben jetzt eine effiziente Methode für die sofortige Erkennung und Priorisierung gefährdeter Initiativen, ohne Rücksprache mit Teammitgliedern halten und mehrere Projektebenen durchgehen zu müssen. Sobald ein potenzielles Risiko erkannt ist, können sie Entscheidungen über die nächsten Schritte treffen, wie z.B. Benachrichtigung der Stakeholder, Beseitigung von Engpässen, Anpassung der Ressourcen oder Aktualisierung der Zeitleisten:

Acht wichtige Ankündigungen auf der Collaborate 2020 3

Smarte Antworten in der Inbox der mobilen Wrike-App bieten Ihnen die Wahl zwischen drei schnellen, durch maschinelles Lernen generierten automatischen Antworten auf jede @Erwähnung, die in Ihrer Inbox landet. Jede Antwort ist dem Kontext der bisherigen Konversation angepasst und ermöglicht Ihnen, schnell auf Benachrichtigungen und Aktivitäten zu reagieren. Derzeit werden smarte Antworten für iOS und Android auf Englisch unterstützt:

Acht wichtige Ankündigungen auf der Collaborate 2020 4

Mit der Dokumentenverarbeitung können Nutzer gedruckte Dokumente oder handgeschriebene Notizen digitalisieren und in bearbeitbare Textdateien konvertieren. Scannen Sie einfach den Text mit der Kamera Ihres Mobilgeräts, speichern Sie die Datei als Aufgaben-Anhang und laden Sie sie in Wrike hoch. Die Dokumentenverarbeitung ist für iOS verfügbar:

Acht wichtige Ankündigungen auf der Collaborate 2020 5

Automation Engine

Wenn Sie Wrike schon nutzen, kennen Sie unsere Low-Code-Plattform Wrike Integrate, die Ihnen die Integration mit beliebigen Apps (so viele Sie benötigen) und die applikationsübergreifende Automatisierung von Arbeitsabläufen mit komplexer Logik ermöglicht. Doch das ist noch nicht alles: Wir haben nun auch die einfachste und intuitivste Automation Engine entwickelt, die repetitive Aufgaben eliminiert, Routinearbeit reduziert und die Zusammenarbeit im Team stärkt. Die Automation Engine arbeitet mit Wrike Integrate zusammen, sodass Account-Administratoren nun Automatisierungsregeln mit Triggern und Aktionen festlegen können, um benutzerdefinierte Erinnerungen und Benachrichtigungen zu erstellen, Arbeit zu verschieben und zu organisieren, Arbeitsstatus und -zuweisungen zu aktualisieren, Freigabe-Arbeitsabläufe einzuleiten und Maßnahmen auf Grundlage von Projektrisiken zu ergreifen. Auf Spaces, Projekte, Ordner und Aufgaben lassen sich Regeln anwenden: 

  • Automatisierungs-Trigger: Änderungen im System, die anhand einer Regel bestimmte Aktionen auslösen. 
  • Automatisierungs-Aktion: Die nächsten Schritte, die die Engine ausführt, sobald eine Trigger-Bedingung erfüllt ist.

Verfügbare Trigger sind z.B.:

  • Aufgabenstatus ändert sich
  • Aufgabenstatus ändert sich in [x] Tagen nicht
  • Aufgabe oder Projekt wird erstellt
  • Projekt-Risikoniveau ändert sich
  • Alle Vorgänger-Status ändern sich
  • Alle Nachfolge-Status ändern sich

Verfügbare Aktionen sind z.B.:

  • Status ändern in
  • Zuweisen an
  • Hinzufügen zu
  • Verschieben nach
  • Kommentar oder Erwähnung hinzufügen

Acht wichtige Ankündigungen auf der Collaborate 2020 6

Die Automation Engine verschiebt Arbeit je nach Status automatisch in einen anderen Bereich Ihres Workspace, sodass dieser von erledigten Arbeiten befreit wird, und verbessert insgesamt das Reporting und die Transparenz der Dashboards. Die Automation Engine von Wrike ist für Business- und Enterprise-Tarife verfügbar.

Wrike for Marketers Performance

Unzählige B2C- und D2C-Unternehmen haben ihre Werbung infolge der Pandemie stärker digital ausrichten müssen und ihre Werbeausgaben über verschiedene Kanäle in Milliardenhöhe gesteigert. Marketingfachleute stehen stärker im Wettbewerb als je zuvor, und die Verbrauchererwartungen waren noch nie so hoch. Es ist jedoch schwierig, derart hohe Ausgaben zu rechtfertigen, ohne Ergebnisse nachzuweisen.

Unterdessen kämpfen Marketingteams mit unterschiedlichen Systemen und wünschen sich bessere Collaboration-Tools. Und was die Ergebnisse betrifft, haben Führungskräfte Mühe, vor dem Hintergrund der umfassenderen Unternehmensziele den Wert und ROI des Marketings zu belegen. Glücklicherweise kann Wrike Aufwand und Ergebnisse miteinander in Verbindung setzen und bietet damit die ideale Lösung, um Investitionen in das digitale Marketing zu optimieren.

Wrike for Marketers Performance ist die erste Lösung ihrer Art, denn sie konsolidiert all Ihre Marketingdaten über Kanäle und Plattformen hinweg an einem Ort, ganz ohne Datenanalysten, BI-Tools oder archaische Tabellen. Integrieren Sie sie ganz einfach mit 50 beliebten digitalen Automatisierungs-Tools in den Bereichen Werbung, soziale Medien und Marketing. Ihre Daten fließen automatisch zusammen und liefern Ihnen eine 360-Grad-Ansicht Ihrer Performance über jede Phase der Customer Journey hinweg. Die zusammengeführten Daten werden anschließend standardisiert, damit Sie die Performance über verschiedene Kanäle hinweg vergleichen und anhand von Analytik-Dashboards mit Stakeholdern teilen können: 

Acht wichtige Ankündigungen auf der Collaborate 2020 7

Acht wichtige Ankündigungen auf der Collaborate 2020 8

Durch die Verknüpfung von Performance-Daten und Ausführung können Sie sofort auf Markt-Feedback reagieren und Optimierungsschritte in Echtzeit auslösen. So kann jetzt jede Organisation ihren Marketingaufwand und die Ausgaben rechtfertigen, indem sie greifbare Ergebnisse vorweist. Wrike for Marketers Performance ist als Add-on-Lösung zum Wrike for Marketers-Tarif verfügbar.

Wrike Lösung für das PMO

In Projektbüros sind Sie wahrscheinlich herkömmliche PPM-Tools gewohnt, die die Planung und Investitionsentscheidung des Portfoliomanagements in den Vordergrund stellen. Die bedauerliche Realität ist jedoch, dass diese Tools die Fortschritte und Abwicklung in Echtzeit nicht nachvollziehen können. Projektbüros verlieren daher die tatsächlichen Ergebnisse aus dem Blick und damit auch die Fähigkeit, bei Veränderungen das Portfolio zu optimieren.

Die Lösung für das PMO von Wrike revolutioniert nun den PPM-Markt. Sie stellt einen pragmatischen Ansatz bereit, der Projektbüros die Planung und Prognostizierung erleichtert und ihnen so schnellere Iterationen und Rekalibrierungen ihrer Strategie ermöglicht. Wrike bietet eine enge Abstimmung von Ausführung, Fortschritt und Abschluss in Echtzeit, so dass PMOs datengestützt ihre Prozesse optimieren und Arbeit neu ausrichten können, um die geplanten Ergebnisse zu erzielen.

Mit dieser neuen Lösung erhalten Sie Projekt-Scorecards, Szenarioplanung und -vergleiche, Portfolio-Health-Dashboards und detaillierte Ansichten von Programmen nach Abteilung, Verantwortlichem, Status etc. Als komplettes Paket versetzt sie strategische PMOs und adaptive Programmmanager in die Lage, Aufwand, Investitionen und Ressourcen aufeinander abzustimmen und starke Leistungen zu erbringen. Die Wrike Lösung für das PMO profitiert zudem von den Stärken unserer Plattform wie Zusammenarbeit, konfigurierbaren Arbeitsabläufe, Vorlagen und Automatisierungen, die in vielen älteren PPM-Tools fehlen. (Auf der Collaborate 2020 fand vorerst nur eine Produkt-Demo statt; genaue Angaben zum Markstart und weitere Details gibt es im Verlauf von Q4.)

Acht wichtige Ankündigungen auf der Collaborate 2020 9

Acht wichtige Ankündigungen auf der Collaborate 2020 10

Wrike for Professional Services: Budgetmanagement

Jedes Projekt beginnt mit Umfangseinschätzung und Planung. Verantwortliche in der Fachdienstleistungsbranche müssen planen, welche Ressourcen zur Erbringung der Leistungen nötig sind, was sie kosten und ob der Gewinn am Ende stimmt. Doch im Laufe der Projekts kann sich viel ändern – der Umfang nimmt allmählich zu, die Abwicklung beansprucht mehr Zeit, Ressourcen werden ausgetauscht oder hinzugefügt usw. Alle diese Fluktuationen führen zu Veränderungen bei den tatsächlichen Kosten. Wenn die tatsächlichen Kosten steigen und die Einnahmen gleich bleiben, schrumpft die Gewinnspanne und das Risiko für das Unternehmen nimmt zu. Die Verantwortlichen müssen also während der gesamten Abwicklung die Projektfinanzen im Blick haben.

Meistens erfolgen Zeiterfassung, Verwaltung der Projektfinanzen und das kollaborative Arbeitsmanagement in verschiedenen Tools. Eine solche getrennte Verwaltung macht es jedoch schwierig, den aktuellen Status zu überwachen sowie Budget und Kosten für den Abschluss der Arbeiten richtig einzuschätzen. Mit dem neuen Budgetmanagement von Wrike werden die Kosten für jede Ressource anhand der Stundensätze nach Rolle oder einzelnem Mitarbeiter definiert. Sie können als Standard festgelegt und dann für jedes Projekt oder eine bestimmte Ressource bei einem Projekt geändert werden. Dank Budgetverfolgung kann die Plattform darüber hinaus alle erforderlichen Elemente zentralisieren, um die Projektfinanzen und geplanten Gewinnspannen mit dem tatsächlichen Projektfortschritt und der Zeiterfassung abzugleichen. Dies ermöglicht es den Verantwortlichen, die Margen in Echtzeit im Auge zu behalten und bei Bedarf einen Aktionsplan umzusetzen, damit sie nicht sinken.

Stundensätze

Projekt-Stundensätze lassen sich anhand von Rechnungssätzen (wie viel eine Ressource ein Fachdienstleistungsunternehmen kostet) und Kostensätzen (wie viel das Unternehmen für eine Ressource berechnet) für die geplanten Ressourcen konfigurieren. Diese Stundensätze sind mit allen finanziellen Projektberechnungen verknüpft, wie etwa Kostenkalkulation (Prognose des Geldbetrags, der zum Abschluss eines Projekts benötigt wird) und Budget-Verfolgung während der Umsetzung. Sie können als Vorlage dupliziert und für zukünftige Projekte wiederverwendet werden, sodass Sie nicht jedes Mal wieder von vorne anfangen müssen.

Es ist außerdem möglich, Stundensätze für jedes Teammitglied oder jede Initiative festzulegen, die dann zur Schätzung des Projektbudgets auf der Grundlage der erforderlichen Aktivitäten, des geplanten Aufwands und der für diese Ressourcen benötigten Mittel herangezogen werden können. Es lassen sich automatisch unterschiedliche Budgetszenarien berechnen, indem Sie einfach andere Stundensätze je nach Verantwortlichem oder Rolle veranschlagen:

Acht wichtige Ankündigungen auf der Collaborate 2020 11

Budget-Verfolgung

Während der Projektausführung und -abgabe lassen sich Budgetabweichungen und Gewinnspannen mithilfe der Budget-Verfolgung überwachen, um die tatsächlichen mit den geplanten Honoraren und Kosten für laufende Projekte zu vergleichen. All dies wird in Echtzeit aktualisiert, wenn die Teammitglieder den Zeitaufwand für jede Aufgabe während des Projektverlaufs als abrechenbare Stunden erfassen.

Um einen Einblick in das Gesamtbudget und die Profitabilität des Teams zu erhalten, können Sie schnell den Finanzstatus des Projekts anzeigen, wie z. B. geplantes und verbleibendes Budget, tatsächliche und geplante Honorare und Kosten oder andere benutzerdefinierte Kennzahlen. Ein Beispiel sind Budgetabweichungen auf jeder Ebene – Aufgabe, Projekt, Programm und Portfolio –, wobei Sie die Detailgenauigkeit justieren können, um einen vollständigen Einblick in die Projektmargen und die finanzielle Gesamtleistung zu erhalten.

Dieses Release ist in Wrike for Professional Services verfügbar und verschafft Ihnen finanzielle Transparenz in Echtzeit über Ihr gesamtes Portfolio hinweg. Wrike ist die einzige kollaborative Arbeitsmanagementlösung mit einer umfassenden, integrierten Budgetierungslösung für Fachdienstleistungsteams: native Stundensätze auf Benutzer-, Personen- und Projektebene und voreingestellte berechnete Felder zur Budget-Verfolgung im Projektplan mit Indikatoren für Restbudget/Projektfortschritt. 

Die Budgetierungsfunktionen stehen nur in Wrike for Professional Services zur Verfügung und sind nicht in Wrike Resource enthalten.

Kapazitätsplanung

Niemand möchte von Projekten überrollt werden, die letztlich zu viele Teamressourcen erfordern und sich dadurch nicht frist- oder budgetgerecht abschließen lassen. Projektmanager genau wie Teamleiter ziehen es definitiv vor, frühzeitig die entsprechenden Ressourcen zuzuteilen und dadurch den Erfolg ihrer Teams sicherzustellen. Mithilfe der Kapazitätsplanung können Teams den erforderlichen Aufwand für ein Projekt schon vor Beginn einschätzen. Dieses Release bietet Ihnen die Möglichkeit, in der neuen projektbezogenen Ressourcen-Ansicht den Aufwand auf Projektebene festzulegen und zuzuweisen. 

Mit der Kapazitätsplanung können Projektmanager und Teamleiter den Gesamtaufwand nach Rollen bewerten, ohne die tatsächlichen Aktivitäten im Projekt detailliert auflisten zu müssen. Für Projektmanager, die sich die richtigen Fachleute für spezialisierte Projekte sichern müssen, dient die Kapazitätsplanung als übergeordneter Ressourcenplaner, der ihnen einen Überblick über die vorhandenen Kapazitäten verschafft, so dass sie die erforderlichen Ressourcen definieren und rechtzeitig etwaige Personalmängel melden können, bevor sie die Arbeit zuweisen. Teamleiter wiederum, die das Beste aus begrenzten Ressourcen herausholen müssen, können eine ausgewogene Arbeitsauslastung ihrer Teammitglieder sicherstellen. 

Sollte Ihr Team stark ausgelastet sein, bleiben Sie mit den Arbeitsauslastungs-Diagrammen von Wrike über das Pensum Ihrer Mitarbeiter auf dem Laufenden. Sie sehen, welche Ressourcen für das Projekt zur Verfügung stehen, und können so Bedarf und Ressourcen abgleichen. Verfügbare Teammitglieder lassen sich dann einfach durch Drag-and-Drop dem Projekt zuweisen. Insgesamt gibt die neue Funktion beiden Managern Einblick in die aktuelle und bevorstehende Projektauslastung ihres Teams, so dass sie Konflikte ausgleichen und eingehende Projektanfragen priorisieren können. 

Die Kapazitätsplanung wird im Verlauf von Q4 in Wrike for Professional Services und Wrike Resource verfügbar sein.

Gesperrte Spaces

Wie leicht kann es in Wrike passieren, dass Sie versehentlich Aufgabendetails weitergeben, weil Sie einfach Ihre Kontakte verwechseln? Ziemlich leicht! Für große Unternehmen mit Tausenden von Teammitgliedern oder Agenturen mit mehreren Kunden in ihrem Wrike Account besteht immer das Risiko eines Datenverlusts – eher versehentlich als absichtlich. Gesperrte Spaces setzen diesem Problem jetzt ein Ende. 

Es handelt sich dabei um eine neue Art von Space in Wrike, der jeden Informationsaustausch mit anderen Spaces verhindert. Er bietet eingeschränkten Zugang und vertrauliche Kommunikation – beispielsweise für die Zusammenarbeit auf Führungsebene oder als Arbeitsbereich für einen Kunden. Niemand kann einen gesperrten Space sehen oder auf die Projekte, Aufgaben und Dateien darin zugreifen, es sein denn, man ist als Mitglied zugelassen. Nicht-Mitglieder wissen nicht einmal, dass ein gesperrter Space existiert, und sehen auch nicht die Nutzer, die diesem Space angehören.

Gesperrte Spaces sind ein Alleinstellungsmerkmal von Wrike und die sicherste Umgebung für die Zusammenarbeit von Teams. Ein Informationsaustausch kann nur zwischen zugelassenen Mitgliedern erfolgen, es dringt also nichts nach draußen. Diese neue Funktionalität ist nur im Rahmen des Enterprise-Tarifs erhältlich. (Auf der Collaborate 2020 wurde eine Beta-Version vorgestellt; Details zu Marktstart und weitere Angaben folgen demnächst.)

Acht wichtige Ankündigungen auf der Collaborate 2020 13

Rückblick auf die Collaborate 2020

Puh, das war ein langer Bericht! Wir versprechen Ihnen, dass es in den kommenden Wochen und Monaten noch viele weitere Details zu diesen Releases geben wird. Wir danken Ihnen von ganzem Herzen für Ihre Unterstützung im Laufe der Jahre. Wie unser CEO Andrew Filev in der Eröffnungsrede erklärte: „Das gemeinsame Wachsen mit Ihnen hat uns geholfen, bessere Produkte und eine stärkere Plattform zu schaffen, die die Zukunft der Arbeit definieren wird.“

Es ist genau das, was unser Team immer wieder inspiriert und motiviert, weiterhin die robusteste und konfigurierbarste Plattform für das kollaborative Arbeitsmanagement zu bauen, die es heute gibt. Hier finden Sie den Content von der Collaborate 2020.

Kommentare 0

Leider ist dieser Inhalt aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen nicht verfügbar. Um diesen Inhalt anzuzeigen, klicken Sie auf die Schaltfläche „Cookie-Einstellungen“ und akzeptieren Sie dort Werbe-Cookies.

Cookie-Einstellungen