6 Gründe, warum introvertierte Menschen ausgezeichnete Führungskräfte sind

Der Erfolg dieser Personen beweist, dass nicht nur Menschen mit einem kontaktfreudigen, umgänglichen und selbstsicheren Temperament über Führungsqualitäten verfügen. Tatsächlich können introvertierte Menschen auch in einem extrovertierten Umfeld die Zügel einer Organisation in die Hand nehmen. Diese 6 Eigenschaften und Strategien können introvertierten Menschen helfen, zu erfolgreichen Führungskräften zu werden und wertvolle Kompetenzen zu erlangen:

1. Erst zuhören, dann reden

Introvertierte Menschen vermeiden Smalltalk, weil er ihnen die Energie raubt. Normalerweise ziehen sie es vor, sich zurückzuhalten, erst zuzuhören und ihren eigenen Standpunkt erst später mitzuteilen (oder wenn jemand sie darum bittet). Eine Studie von Francesca Gino, stellvertretende Professorin an der Harvard Business School, belegt, dass introvertierte Chefs mit einem aktiven Team sehr erfolgreich sein können, weil sie ihrem Team geduldig zuhören. 

Diese Eigenschaft introvertierter Menschen macht sie zu besonders effizienten Führungskräften, weil Kommunikation für gute Zusammenarbeit absolut unentbehrlich ist. Introvertierte Menschen tendieren dazu, die komplette Situation auszuwerten, alles was sie sagen vorher bis ins letzte Detail vorzubereiten und nur deutliche, gut durchdachte Kommentare und Anweisungen zu äußern.

2. Sich in Krisensituationen auszeichnen

Die klinische Psychologin Laurie Helgoe, behauptet in ihrem Buch Introvert Power: Why Your Inner Life Is Your Hidden Strength (Introvertierte Power: Warum Ihr Innenleben Ihre verborgene Kraft ist), dass introvertierte Menschen über eine „Innere Power“ verfügen — „Power, die ihnen die Fähigkeit verleiht, komplett ausgereifte Ideen, Einblicke und Lösungen hervorzubringen. (...) Eine introvertierte Person, die sich bei einem Meeting zurücklehnt, den Argumenten zuhört und leicht verträumt über das Gesamtbild nachdenkt, könnte von den Kollegen als eine Person angesehen werden, die nichts zur Besprechung beiträgt — bis genau diese Person die Lösung auf den Tisch legt, nach der alle aktiven Teilnehmer gesucht haben.“

Wenn Sie diesen Vorteil betrachten, zusammen mit den Fähigkeiten des Zuhörens und des Auswertens verschiedener Perspektiven, werden Sie feststellen, dass eine introvertierte Person in Krisensituationen sehr hilfreich sein kann.

3. Verlassen Sie Ihre Komfortzone

Weil Smalltalk introvertierten Personen die Energie raubt, kann Networking schwierig sein. Aber da Networking für neue Geschäftsmöglichkeiten sehr wichtig ist, müssen introvertierte Menschen die Grenzen ihrer Komfortzone ein wenig überschreiten. Tatsächlich können sie von ihrer natürlichen Aufrichtigkeit profitieren, um ihre Ängste zu überwinden und andere besser in ein Gespräch zu verwickeln, was ihnen hilft, wichtige Verbindungen herzustellen.

4. Nutzen Sie Ihre Schreibkompetenzen

Introvertierte Personen ziehen es vor, schriftlich zu kommunizieren, weil es ihnen ermöglicht, beim Schreiben ihre Gedanken zu ordnen. Cecil Murphy, Autorin bei EssayOn Time sagt, dass „introvertierte Personen Social Media nutzen können, um ihren Ideen und Kenntnissen eine Stimme zu verleihen und dem Publikum ihr Anliegen näher bringen können. Was für sie schwierig ist verbal auszudrücken, können sie wunderbar mit einer Kombination aus überzeugenden Texten und Bildinhalten erläutern.“

5. Nehmen Sie sich Zeit, Energie zu tanken

Zu viele Gruppenaktivitäten und Events sind für introvertierte Personen erschöpfend. Wenn ihre Energie verbraucht ist, ziehen sie sich meistens zurück, um zu versuchen, wieder in Schwung zu kommen. Um effektiv und leistungsfähig zu bleiben, ist es wichtig, auch etwas Zeit der individuellen Arbeit zu widmen.

Nehmen Sie sich täglich diese Zeit, um sich in Ihre Gedanken zu vertiefen und neue Energie zu laden. Diese Zeit können sie wunderbar nutzen, um sich neue Strategien und Ideen einfallen zu lassen und ihr Unternehmen mit einer Welle von Begeisterung und Leidenschaft bei der Arbeit zu beeindrucken.

6. Nutzen Sie Collaboration- und Kommunikations-Apps

Von digitaler Technologie Gebrauch zu machen, kann für introvertierte Personen von großem Vorteil sein, weil sie so ihre Energie für Präsenzmeetings mit wichtigen Kunden und Geschäftspartnern aufbewahren können und gleichzeitig mit ihrem Team in Verbindung bleiben. Instant Messaging, Collaboration- und Arbeitsmanagement-Apps, wie z.B. Wrike, können Kommunikation, Transparenz und Verantwortlichkeit in Ihren Arbeitsabläufen wesentlich verbessern.  

Ob Manager, Führungskräfte und Team-Leiter erfolgreich sind, hängt nicht von deren Persönlichkeit ab, sondern von den Fähigkeiten, kritische Situationen zu meistern, und wie sie ihr Team leiten, damit es die gesteckten Ziele erreicht, wie sie die Menschen um sich herum motivieren, während sie sich selbst gegenüber ehrlich bleiben.

Biographie des Autors:

Joan Selby ist eine ehemalige ESL Lehrerin und Content Marketer bei UK Dissertation Service. Sie hat auch einen eigenen Blog zu den Themen Social Media und Tipps zum Schreiben. Joan ist Hochschulabsolventin in Kreativem Schreiben, schicke Schuhe sind ihre Leidenschaft, tagsüber ist sie Schriftstellerin und nachts Leserin. Setzen Sie sich mit ihr über Twitter und Facebook in Verbindung.

Kommentare 0

Ups! Dieser Inhalt kann nur angezeigt werden, wenn Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Erfahren Sie mehr