"Tabellen? Wo wir hinfahren, brauchen wir keine Tabellen."

Seit Schlagwörter wie Social Shares, mobiles Marketing und (große Überraschung!) Big Data nichts Neues mehr sind und nicht mehr wirklich irgendeinen Wettbewerbsvorteil bieten, wird der Marketer der Zukunft nicht mehr viel gemeinsam haben mit dem Marketer der Vergangenheit... oder dem Marketer von heute. In den letzten zwei Jahrzehnten hat sich das Marketing mehr verändert als in den 80 Jahren davor und wir alle versuchen, irgendwie mit diesem Tempo mitzuhalten. Angefangen bei Daten über Design und Inhalte bis zu Kreativleistungen - Kunden sind immer schwerer zu beeindrucken. Laut unserer Arbeitsmanagement-Umfrage 2015 sind dies die am häufigsten genannten Arbeits-Prognosen für das Jahr 2020:

  • 83 % der Befragten glauben, dass virtuelle Arbeit weiter zunehmen wird.
  • 82 % stimmen zu, dass die Erwartungen bezüglich der Arbeitsgeschwindigkeit über die nächsten Jahre steigen werden.
  • 81 % erwarten, dass sich der BYOD-Trend (private Geräte im beruflichen Einsatz) am Arbeitsplatz noch weiter ausweiten wird.
  • 77 % der Befragten sehen ein starkes Wachstum bei der beruflichen Nutzung von Mobilgeräten voraus.

Um Marketing-Trends einen Schritt voraus zu sein, müssen Sie aufhören, Mitarbeiter für überholte Tätigkeitsfelder einzustellen, und stattdessen Ihre aktuelle Marketinglandschaft überprüfen. Suchen Sie als erstes die Lücken in Ihrem Marketing-System und finden Sie heraus, welche Fähigkeiten Sie benötigen, um der Konkurrenz voraus zu sein und sich von ihr abzuheben.

Content-Historiker

Wo kann ich all die Inhalte dieser einen Kampagne finden? Was war das noch für ein Blog-Beitrag, der sich mit Nutzererfahrungen befasste? Haben wir einen Anwendungsfall eines IT-Teams? Diese Fragen können jedes Mitglied des Marketing-Teams treffen und enden schließlich in zahllosen Telefonaten und E-Mail-Threads. Wenn das Sales-Team eine heiße Chance nutzen möchte, dann benötigt es Inhalte - und zwar sofort. Daher kann es von unschätzbarem Wert für ein Unternehmen sein, wenn Sie einen Content-Historiker einstellen, der all Ihre Inhalte verwaltet und kategorisiert, indem er sie dem betreffenden Projekt oder Anwendungsfall zuordnet. Außerdem ist es ein riesiger Vorteil, eine Anlaufstelle zu haben, die Ihnen genau sagen kann, welche Texte Sie haben - und welche nicht.

Analysen-Aufbereiter

Kundendaten zu erhalten ist heutzutage kein Problem mehr. Die Herausforderung besteht darin, die gesammelten Daten zu verstehen und in umsetzbare Informationen umzuwandeln. Denn was nützen Kundendaten, wenn Sie über kein Konzept verfügen, wie diese in die strategische Planung oder in Ihre Ziele integriert werden können? Wer heutzutage in der Lage ist, Analysen so aufzubereiten, dass mit ihnen Botschaften effektiv verbessert und Kunden noch besser angesprochen werden können, ist im Besitz einer wertvollen Marketing-Goldmine. Lesen Sie weiter: Warum Data Storytelling so wichtig ist (Deloitte University Press - Artikel auf Englisch).

Mobil-Marketer

Da Remote-Arbeit immer beliebter wird und Mobil-Apps ganz allgemein auf dem Vormarsch sind, wird mobiles Marketing ein zunehmend stabiler und grundlegender Faktor für den Erfolg werden. Von sozialem Verhalten bis hin zum Crowdsourcing von Daten gibt es zahllose Möglichkeiten, wie mobile Geräte als Mittel zur Kundeneinbeziehung und Lernquelle genutzt werden können. Intelligente Unternehmen werden sich Mobil-Marketer suchen, die ihre Botschaft für mobile Nutzererfahrungen aufbereiten und optimieren werden, um sie dann zu ihrem eigenen Vorteil zu nutzen.

Automatisierungs-Manager

Die Marketing-Operations sind das Rückgrat, das Spitzenleistungen Ihrer gesamten Marketing-Organisation möglich macht. Doch die Einführung neuer Tools sowie die Schulung, Integration und Beurteilung der Leistung dieser Tools kann viel zusätzlichen Stress und Engpässe mit sich ziehen, die Wachstum und Flexibilität verhindern. Wenn Sie auf Automatisierung setzen (und jemanden einstellen, der sich speziell darum kümmert), optimieren Sie Ihre Marketing-Anstrengungen und unterstützen eine fortlaufend gleichbleibende Qualität, da kleine Fehler reduziert werden, die ein gesamtes Projekt entgleisen lassen können.

Trend-Spezialist

  • Wann finden die nächsten Olympischen Spiele statt?
  • Wie lässt sich unsere Marke mit dem Pokalfinale zusammenbringen?
  • Können wir uns die neueste Episode von Game of Thrones irgendwie zunutze machen?
  • Und vor allem, wann ist wieder Tag des deutschen Bieres?

Vergessen Sie nicht, dass Sie letztlich mit Menschen sprechen. Die Aufgabe von Trend-Spezialisten (auch bekannt als Coolhunting oder Trendjäger) besteht darin, herauszufinden, welche neuen und hippen Trends sich abzeichnen, welche davon für die Zielmärkte des Unternehmen relevant sind und dann Reports darüber zu erstellen. Jemanden einzustellen, dessen Job es ist, mit neuesten Trends und sogar Themen der Popkultur auf dem Laufenden zu bleiben, kann die perfekte Wegbereitung dafür sein, dass potenzielle Kunden Ihr Produkt entdecken und sich mit Ihrer Marke verbunden fühlen.

 

Bauen Sie Ihre Marketingmaschine der Zukunft!

Genauso wie sich die Marketing-Tools und -Strategien ständig weiterentwickeln, müssen dies auch die Rollen und Verantwortungsbereiche Ihres Marketing-Teams. Schauen Sie sich Ihr Team an und fragen Sie sich: Was fehlt uns? Wenn Sie eine futuristische Marketingmaschine bauen, dann sind Sie bereit Ihr Marketing-Team direkt ins nächste Jahrzehnt zu befördern!

 

Kommentare 0