Citrix schließt Übernahme von Wrike ab

Es hat mich vergangenen Monat sehr gefreut, aufregende Neuigkeiten zum nächsten Kapitel in der Geschichte unseres Unternehmens anzukündigen — den Beginn einer starken Partnerschaft zwischen Wrike und Citrix, einem Marktführer für den vereinten digitalen Workspace. Heute kann ich bestätigen, dass Citrix seine Übernahme von Wrike abgeschlossen hat und wir nun gemeinsam die Zukunft der Arbeit gestalten werden.

Als neuestes Mitglied der Citrix-Familie teilt Wrike ihre Mission, die Komplexität moderner hybrider und verteilter Arbeitsumgebungen zu beseitigen, damit Teammitglieder und Unternehmen ihre beste Arbeit leisten können. Durch die Zusammenführung der leistungsstarken vereinten Workspace-Infrastruktur von Citrix mit unserer Plattform für das kollaborative Arbeitsmanagement können Unternehmen ihren Mitarbeiter helfen, sich auf die wirklich wichtige Arbeit zu konzentrieren, und schneller bessere Geschäftsergebnisse erzielen. 

Für eine schnelle und geordnete digitale Transformation

Unsere Partnerschaft mit Citrix erfolgt zu einem entscheidenden Zeitpunkt für Unternehmen in aller Welt, die sich weiterhin mit den Auswirkungen der aktuellen Pandemie auseinandersetzen müssen.

Das Tempo der digitalen Transformation hat letztes Jahr deutlich zugenommen. Wie eine globale Umfrage von McKinsey aufzeigt, haben Unternehmen die Digitalisierung ihrer internen Abläufe sowie der Interaktionen mit ihren Kunden und ihrer Beschaffungskette um drei bis vier Jahre vorgezogen, den Anteil digitaler bzw. digital unterstützter Produkte in ihren Portfolios sogar um sieben Jahre. Außerdem gaben Führungskräfte an, ihre Unternehmen hätten in Bezug auf Remote-Arbeit 40 mal schneller gehandelt, als man vor der Pandemie für möglich hielt. Lösungen, deren Implementierung vorher über ein Jahr gedauert hätte, wurden in durchschnittlich 11 Tagen praktikabel realisiert.

Dieser rasante Wandel von 2020 stellt uns allerdings vor neue Herausforderungen im Jahr 2021. Mitarbeiter müssen mit komplexen, verteilten Arbeitsumgebungen und einer heterogenen Ansammlung von Anwendungen, Kommunikationskanälen und Geräten fertig werden. All diese Technologien helfen Teams oft nicht, als Einheit zu agieren, sondern stehen ihrer effizienten, wertschöpfenden Arbeit eher im Weg.

Unternehmen wiederum müssen nun die nächste große Frage beantworten: Bleiben wir im Homeoffice, kehren wir zurück ins Büro oder gehen wir zu einem hybriden Modell über? Laut der US-Umfrage zur Remote-Arbeit von PwC wollen weniger als 20 Prozent der Führungskräfte zur Arbeit im Büro wie vor der Pandemie zurückkehren. Es zeichnet sich also eine weitere Umstellung ab – und wir bereiten uns darauf vor.

Zusammen mit Citrix haben wir erkannt, dass die Zeit für eine nahtlose, sichere, digitale Arbeitsumgebung gekommen ist, die Unternehmen den Übergang zum ortsflexiblen Arbeiten – „Anywhere Working“ – ermöglicht. Damit dies gelingt, brauchen sie jedoch mehr als die Basisinfrastruktur, die sie letztes Jahr aufgebaut haben, um einfach nur zu überleben. Sie brauchen umfassendere Lösungen, die die engagierte und produktive Teamarbeit unterstützen und ihnen einen Wettbewerbsvorteil verschaffen.

Gemeinsam mit Citrix begleiten wir Unternehmen durch diesen Prozess. Wir kombinieren zwei leistungsstarke, komplementäre Lösungen und schaffen so den Arbeitsplatz der Zukunft, an dem Mitarbeiter unabhängig von ihrem Standort produktiv, kreativ und kooperativ sein können. Der nächste Schritt besteht darin, in enger Abstimmung mit dem CIO-Büro sicherzustellen, dass die IT dafür gerüstet ist, den Arbeitsplatz der Zukunft zu unterstützen.

Über die neue Normalität hinaus

2020 standen CIOs häufig im Brennpunkt des Geschehens: Die IT musste den rasanten Übergang zur Remote-Arbeit ermöglichen und zugleich den regulären Geschäftsbetrieb aufrechterhalten.

Natürlich gab es dabei sicher einige Unebenheiten, aber viele Unternehmen gelang es dank ihrer IT-Teams, in wenigen Monaten die Arbeit eines Jahrzehnts zu leisten. In diesem Jahr steht die IT erneut im Brennpunkt: Nun sind CIOs gefordert, ihre Strategien weiterzuentwickeln und die richtigen Lösungen zu wählen, um eine verteilte Belegschaft zu unterstützen und ein sicheres, einheitliches und markengerechtes Online-Kundenerlebnis zu bieten.

CIOs planen also nun ihre Strategie für 2021 und ihre Lösungen für die neue Normalität. Wrike wird ein zentrales Element ihrer Arbeitsplatz-Technologien sein und die reibungslose Umstellung zu einem hybriden oder langfristig verteilten Arbeitsmodell unterstützen.

Und wie gelingt uns das?

  1. Wir sind komplett anpassbar: Wrike ist die einzige intelligente, vielseitige und kollaborative Arbeitsmanagement-Plattform für Unternehmen, die sich ganz auf die Bedürfnisse beliebiger Abteilungen, Teams oder Arbeitsabläufe abstimmen lässt.
  2. Wir bieten automatisierte, intelligente Arbeitsabläufe: Mit Wrike können Sie Ihre Abläufe standardisieren, um die funktionsübergreifende Zusammenarbeit zu unterstützen, und gleichzeitig Ihre individuellen Anforderungen abdecken, um die Leistung zu maximieren.
  3. Wir sind die Plattform, auf der Teams wirklich als eine Einheit arbeiten – „Work As One“: Im Zuge der Digitalisierung hindern alte, manuelle Arbeitsweisen mit Dutzenden von Tools Ihre Mitarbeiter daran, wirklich wertschöpfende Arbeit zu leisten.
  4. Wir sind skalierbar: Ein umfassendes Arbeitsmanagement-Tools ist heute nicht mehr nur wünschenswert, sondern absolut unternehmenskritisch. Wrike verzeichnet pro Monat mehr als 10 Millionen Aufgaben und 1,5 Millionen Projekte. Wrike bietet die erforderliche Zuverlässigkeit und Leistungsstärke für eine unternehmensweite digitale Transformation.

Mehr dazu, wie Ihre IT mithilfe von Wrike und Citrix Workspace schneller auf geschäftliche Anforderungen eingehen kann, finden Sie hier: https://www.citrix.com/blogs/2021/03/01/citrix-workspace-and-wrike-empower-it-for-a-better-employee-experience/

Willkommen in der Citrix-Familie

Wir sind nun ein Teil der Citrix-Familie, genauso wie unsere Kunden. In einem jüngsten Blog-Post habe ich bereits erwähnt, dass Kunden von Wrike aus dieser Partnerschaft viele Vorteile gewinnen, und ich möchte an dieser Stelle nochmals betonen, dass alle unsere Kunden weiterhin die gleiche Aufmerksamkeit und Unterstützung von uns erhalten werden wie gewohnt. Die Übernahme wird es uns möglich machen, unser Produkt schnell zu skalieren und unsere Roadmap zu beschleunigen, so dass Kunden mehr aus ihren Investitionen herausholen können – und die Partnerschaft mit Citrix wird uns zu einer noch engeren Zusammenarbeit mit IT-Abteilungen verhelfen. Auf diese Weise können wir funktionsübergreifende Arbeitsabläufe ermöglichen, uns mit den Systemen im ganzen Unternehmen vernetzen und der vereinte digitale Workspace für alle Mitarbeiter werden.

Wir freuen uns darauf, Sie weiterhin über alle Entwicklungen auf dem Laufenden zu halten, während wir gemeinsam mit Citrix den Arbeitsplatz der Zukunft schaffen, an dem Mitarbeiter unabhängig von ihrem Standort produktiv, kreativ und kooperativ sein können.

Kommentare 0

Ups! Dieser Inhalt kann nur angezeigt werden, wenn Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Erfahren Sie mehr