Professional Services Guide
FAQ
← Zurück zu den FAQ

So erklären Sie einem Kunden die Verrechnung der Projektstunden

Wenn Sie Ihrem Kunden die geleisteten Projektstunden in Rechnung stellen, müssen Sie ihm möglicherweise erklären, wie Ihr Team den Zeitaufwand für die erbrachten Dienstleistungen erfasst und verrechnet. Am besten erläutern Sie zuerst den Unterschied zwischen verrechenbarer und nicht-verrechenbarer Arbeit. Versichern Sie dem Kunden, dass er keine Rechnung für Tätigkeiten erhält, die nichts mit seinem Projekt oder Fall zu tun haben. 

Um das Vertrauen noch mehr zu fördern, können Sie ihm erklären, wie Ihre Software zur Erfassung der Arbeitszeit funktioniert. In Wrike werden etwa Protokolle an Aufgaben angehängt. Dadurch wissen Kunden, dass ihnen nicht wahllose oder nicht dokumentierte Tätigkeiten in Rechnung gestellt werden.