Hier bei Wrike besteht das Herzstück unserer Arbeit darin, eine zielgerichtete Zusammenarbeit zu fördern, indem wir alle Arbeitselemente noch klarer und leichter umsetzbar gestalten. Als Microsoft die Plattform Teams - ein Arbeitsbereich auf Chat-Basis - als Teil von Microsoft Office 365 ankündigte, war uns klar, dass dies eine wichtige Entwicklung war.

Office 365 ist eine der beliebtesten auf dem Markt erhältlichen Productivity Suites. Außerdem gewinnen Chat-basierte Collaboration-Tools, wie Slack oder HipChat, zunehmend an Akzeptanz, da Unternehmen ihre Zusammenarbeit immer mehr aus E-Mail-Threads auslagern möchten, um ihre Arbeit schneller erledigen zu können. Eine kürzlich durchgeführte Studie von SpiceWorks fand heraus, dass mittlerweile 53 % der Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern kollaborative Chat-Apps verwenden.

MS Teams bringt Menschen, Diskussionen und Inhalte sowie die von Teams benötigten Tools an einem Ort zusammen, damit sie auf einfache Weise zusammenarbeiten können. Da MS Teams auf Office 365 aufgebaut ist, profitieren Nutzer davon, dass es mit ihren gewohnten Office 365 Apps und Diensten integriert ist. Es bietet zudem Sicherheit und Compliance auf Enterprise-Niveau, und ist erweiterbar sowie individuell anpassbar auf die Bedürfnisse jedes Teams.

Wir freuen uns, Ihnen heute die Integration von Wrike mit MS Teams vorzustellen. Wir haben mit Microsoft zusammengearbeitet, um Ihnen in der Chat-Umgebung von Teams Zugang zu leistungsfähigen Wrike Funktionen zu bieten. Teams-Nutzer können jetzt Aufgaben erstellen und Projekte verwalten, wodurch die gesamte Kommunikation in ihrem collaboration- und arbeitsbezogenen Kontext in Office 365 bleibt. Dies ist nur die neueste von vielen weiteren Entwicklungen, die Wrike und Microsoft verbinden, einschließlich Integrationen mit beliebten Tools wie Microsoft OneDrive, Office 365 und Office 365 Single Sign-On.

Hier nun einige der Funktionen, die Teams-Nutzern zur Verfügung stehen:

  • Projekte und Aufgaben erstellen. Sie können direkt in Teams neue Projekte erstellen und alle Aufgaben genau so ansehen, wie sie in Wrike erscheinen. Sie können beliebige Wrike-Projekte als Registerkarte zu einem Teams Chat-Kanal hinzufügen.
  • Änderungen an Aufgaben vornehmen. Ihnen werden Aufgabendetails in Rich-Text-Formatierung und Bilder angezeigt. Sie können direkt von Ihrer Teams-Arbeitsumgebung aus Änderungen vornehmen, zum Beispiel Status, Verantwortliche, Fälligkeitstermine und Kommentare zu Aufgaben aktualisieren.
  • Projekt-Zeitpläne visualisieren. Mithilfe der Zeitleisten-Ansicht im Format eines Gantt-Diagramms erhalten Sie einen Gesamtüberblick über alle Aufgaben-Zeitpläne.
  • Wrike-Benachrichtigungen erhalten. Bleiben Sie auf dem Laufenden mit allen Projekten dank Benachrichtigungen, die über einen Office 365 Connector direkt in Ihren Teams-Chats erscheinen.

Die Wrike Integration mit Teams ist jetzt als Teil der vor Kurzem angekündigten allgemeinen Verfügbarkeit von MS Teams verfügbar.

Hier erhalten Sie weitere Einzelheiten. Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

Kommentare 0