So geht's: Marketingprojekte effektiv steuern

Beim Marketing-Projektmanagement setzen Experten diverse Tools, Prozesse und Methoden ein, die ihnen helfen, effektiver zu arbeiten und Marketingprojekte erfolgreich umzusetzen. Wichtig ist aber auch, die ganz spezifischen Anforderungen von Marketingteams zu kennen und zu erfüllen.  

Effektive Prozesse helfen Marketingteams, jede Kampagne, Veranstaltung oder Strategie genau nach Plan umzusetzen. Vielleicht nutzen Sie sogar schon die Grundprinzipien des Projektmanagements, ohne sich dessen bewusst zu sein! Wir haben einige Tipps für das Marketingmanagement, die Sie sofort umsetzen können, um Ihre Projektmanagement-Fähigkeiten zu verbessern und Ihre Prozesse zu perfektionieren.

Warum ist Projektmanagement im Marketing von Bedeutung?

Das Projektmanagement ist im Marketing von entscheidender Bedeutung, denn es bietet Managern eine Struktur, um ihre Vision für mehrere Teams und Kampagnen gleichzeitig zu organisieren, zu kommunizieren und zu implementieren. 

Zur Umsetzung komplexer Kampagnen und Strategien setzt ein Marketing-Projektmanager oft verschiedenste Tools für Ressourcenzuweisung, Budgetplanung, Proofing und Zeiterfassung ein. Sie helfen Teams, ihre Arbeit effizient zu verwalten, problemlos Rechnungen zu erstellen und endlose Feedback-Schleifen mit dem Kunden zu eliminieren.

Außerdem sollten Projektmanagement-Tools für das Marketing idealerweise einen zentralen Informations-Hub für Teams, Kunden und Stakeholder bereitstellen. 

Top-Tipps für Marketing-Projektmanager

Selbst wenn Sie keine formelle Projektmanagement-Ausbildung absolviert haben, können diese Tipps Ihnen helfen, den Prozess zu optimieren und Ihre Teams zum Erfolg zu führen.  

  1. Bewahren Sie Ihre Flexibilität mit agiler Planung. 
    Laut einer Umfrage war die Erfolgswahrscheinlichkeit bei Marketingfachkräften, die agile Projektmanagementprozesse einsetzen, 252% höher. Der agile Ansatz ist also nicht nur für die Softwareentwicklung relevant.

    Teilen Sie längerfristige Arbeiten – wie z. B. die Entwicklung von Web-Texten oder die Förderung des Pinterest-Wachstums – in Projektphasen ein. Ordnen Sie dann jeder Phase mit den zugehörigen Aufgaben einen zwei- bis dreiwöchigen Zeitraum oder „Sprint“ zu. Die Kanäle mit dem höchsten ROI-Potenzial sollten dabei Priorität haben.
  2. Erleichtern Sie Nutzern das Speichern und Suchen von Assets. 
    Organisieren und teilen Sie Dokumente, Bilder, Videos, Grafiken und Illustrationen an einem einzigen, zentralen Ort. Machen Sie es Nutzern mithilfe von Tags leicht, diese Materialien zu lokalisieren und darauf zu verweisen.
  3. Entwickeln und testen Sie Arbeitsabläufe für wiederkehrende Aufgaben. 
    Vor allem Social-Media-Kampagnen können von diesem Tipp profitieren. Erstellen Sie einen Posting-Zeitplan, der für Ihre Zielgruppe und Plattform am besten funktioniert. Passen Sie dann Content-Arten und Veröffentlichungstermine entsprechend an, um Ihre Abläufe zu optimieren und Ihr Wachstumspotenzial zu maximieren.
  4. Verwenden Sie ein Kanban-Tool. 
    Kanban-Tools sind ausgesprochen visuell, direkt und übersichtlich. Nutzen Sie sie für Projekte mit klaren Abfolgen und mehreren Mitwirkenden.
  5. Setzen Sie sich SMART-Ziele. 
    SMART-Projektziele sind klar definiert. Damit wird es einfacher, Ihr Team auf Ihre Vision einzustimmen oder frühzeitig auf Probleme hinzuweisen.
  6. Verwenden Sie ein Projektmanagement-Tool. 
    Komplexe und dynamische Marketing-Operations-Projekte sind ohne Projektmanagement-Tools mit zentraler Informationsverwaltung praktisch nicht zu steuern. Das Marketing ist eine Disziplin, in der die Dinge ständig in Bewegung sind und ein kleines Missverständnis oder übersehenes Detail selbst das erfahrenste Team vom Kurs abbringen kann. Projektmanagement-Tools minimieren oder vermeiden solche Probleme von Anfang an. 
  7. Versuchen Sie es mit einer Marketingplan-Vorlage. 
    Marketingplan-Vorlagen zeichnen einen Ablauf vor, stellen das Projektmanagement dadurch auf sichere Beine und sparen Ihnen viel Zeit. Sie können die Standardversion verwenden oder eine Vorlage nach Bedarf abwandeln.
  8. Verlassen Sie sich auf automatische Benachrichtigungen. 
    Definieren Sie Aufgaben-Abhängigkeiten für wichtige Elemente. Wenn ein Schritt abgeschlossen ist, wird die zuständige Person für den nächsten Schritt automatisch informiert. Dies sorgt für eine schnellere Abfolge und eine reibungslose Kommunikation.

Projektmanagement-Tipps für Digital-Marketing-Manager

Abgesehen von diesen allgemeinen Tipps brauchen Projektmanager im digitalen Marketing einen Plan für das übergreifende SEO-Projektmanagement, die Paid Acquisition und die Social-Media-Strategie.

Ein Marketing-Projektmanager sollte geeignete Tools für das digitale Marketing wählen. Der Markt bietet eine breite Auswahl – doch wenn viele interne und externe Projektbeteiligte zusammenarbeiten, werden all diese verschiedenen Apps schnell hinderlich statt hilfreich. Aus dem gleichen Grund empfiehlt es sich, für alle Aufgaben rund um das Erstellen, Freigeben und Verteilen von Content über Ihre Blogs, Social-Media-Accounts und bezahlte Werbung hinweg stets einen einzigen Marketing-Kalender zu verwenden. 

Digital-Marketing-Manager können Projektmanagement-Software für verschiedenste Aufgaben nutzen:

  • Planung und Umsetzung ihrer Content-Pläne mit Team-Kalendern 
  • Bereitstellung zentralisierter Analytik-Reports an Stakeholder
  • Optimierung und Abwicklung des Arbeitseingangsprozesses
  • Integration mit Tools wie MediaValet zum Teilen von digitalen Assets
  • Speichern und Teilen von Kampagnen-Briefings und anderen Projektunterlagen
  • Zeiterfassung für präzisere Abrechnung und Fakturierung

Marketing ist eine komplexe Disziplin. Vereinfachen Sie Ihre Aufgabe mit Projektmanagement-Tools, die Ihre digitalen Marketingkampagnen zum Erfolg führen, ungeachtet von Teamgröße, Ressourcen oder Projektkomplexität. 

Die besten Projektmanagement-Tools für das Marketing

Die besten Projektmanagement-Tools für das Marketing umfassen meistens ein Zeitleisten-Tool, Aufgabenverwaltung sowie Zusammenarbeit im Team mit geteilten Dokumenten, Messaging und @Erwähnungen.

Ferner enthalten sie Vorlagen oder bieten die Möglichkeit, anhand Ihrer erfolgreichsten Kampagnen neue Vorlagen anzulegen, sodass Sie Ihre Strategie in zukünftigen Kampagnen replizieren können. Außerdem sollten sie Stakeholdern Einblick in den Ablauf gewähren, damit Sie sich ständige Statusberichte sparen und Vertrauen bei Kunden aufbauen können.

So steuern Sie Ihre Marketingprojekte mit Wrike

Wrike hilft Marketingmanagern, große Projekte in konkrete Schritte aufzuteilen. Darüber hinaus bietet Wrike dem gesamten Team Echtzeit-Einblick in den Prozess und hilft, die gewählten Kennzahlen zu verfolgen.

Entdecken Sie Wrike mit einer kostenlosen zweiwöchigen Testphase und erleben Sie selbst, wie Sie bessere Kampagnen planen und Ihre Ziele schneller und einfacher erreichen können als je zuvor.

Kommentare 0

Ups! Dieser Inhalt kann nur angezeigt werden, wenn Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Erfahren Sie mehr