Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Erstellung von Zeitleisten mit Microsoft Project

Visuelle Projekt-Zeitleisten sind wichtige Helfer für jeden Projektmanager. Sie sind eine einfache Lösung, um einen Report über den Projekt-Fortschritt zu erstellen und ihn Führungskräften und Stakeholdern zu zeigen. Gerade bei großen Projekten kann das ein überlebenswichtiger Rettungsring sein. Außerdem sind Sie beim Projektmanagement darauf angewiesen, die kleinsten Details von Meilensteinen und Abhängigkeiten im Auge zu behalten. Mit visuellen Zeitleisten haben Sie einen klaren Überblick über das Projekt als Ganzes und bemerken gleichzeitig sofort jede Aufgabe oder Deadline, die in Gefahr ist, aus der Bahn zu geraten.

Da Projekt-Zeitleisten in Form von Gantt-Diagrammen zu den beliebtesten Planungs- und Management-Tools gehören, gibt es vielzählige Projektmanagement-Apps für die Erstellung dieser Art von Zeitleisten, einschließlich Excel, Microsoft Project — und Wrike. Hier zeigen wir Ihnen, wie man mit MS Project eine Zeitleiste erstellt und wie Sie diese Arbeit wesentlich leichter mit Wrike erledigen können.

Anleitung für die Erstellung von Zeitleisten mit Microsoft Project

1. Schritt: Für die Erstellung von Gantt-Diagrammen in Microsoft Project erst auf Ansicht klicken und dann auf Zeitachse.

mspzeitleiste1

2. Schritt: Mit der rechten Maustaste auf die gewünschte Aufgabe klicken und dann „Zeitachse zufügen“ wählen. Den Vorgang für jede einzelne Aufgabe oder jeden Meilenstein des Projektes wiederholen.

mspzeitleiste2

3. Schritt: Für die Erstellung von mehreren Zeitleisten erst auf Ansicht klicken und dann auf Format. Zeitleisten-Balken im Format-Menü wählen.

mspzeitleiste3

4. Schritt: Mit der rechten Maustaste auf die Zeitleiste klicken und den Datumsbereich wählen. Anfangs- und Endtermine einstellen.

mspzeitleiste4

5. Schritt: Auf die Zeitleiste klicken und Format wählen, um Farben zuzufügen und Schriftarten zu verändern.

mspzeitleiste5

6. Schritt: Um die MS Project Zeitleiste mit anderen zu teilen, auf Format-Menü klicken und dann Zeitachse kopieren wählen. Die Größe je nach Anwendung auswählen: für E-Mails, klein, für Präsentationsfolien mittel und für volle Größe, groß wählen. Danach kann man die Zeitleiste als Bild in ein anderes Programm einfügen.

Eine einfachere Alternative, mit der man eine Zeitleiste online erstellen kann

Anstatt manuell mühsam jede einzelne Aufgabe und jeden Meilenstein zur Projekt-Zeitleiste hinzuzufügen, ist es empfehlenswert, ein Online-Gantt-Diagramm zu verwenden. Mit der Zeitleisten-Funktion in Wrike können Sie ganz leicht und bequem Ihr Projekt planen. Wrike lädt automatisch Projekt-Aufgaben und Fälligkeitstermine und erstellt damit eine dynamische Zeitleiste für Sie. Mit einem einfachen Rechts-Klick können Sie Aufgaben eine Dauer zuweisen, Meilensteine setzen oder Abhängigkeiten festlegen. Per Drag & Drop können Sie Änderungen vornehmen. Überfällige Aufgaben werden automatisch rot hervorgehoben, damit nichts Ihrer Aufmerksamkeit entgeht.

wrike-gantt-diagramm

Online Projekt-Zeitleisten sind wesentlich einfacher zu teilen: Sie müssen keine Zeit damit vergeuden, die Zeitleisten an die richtige Größe für PowerPoint Präsentationsfolien oder E-Mails anzupassen. Mit Wrike können Sie Ihre Zeitleisten schnell und problemlos mit Ihren Kollegen teilen, indem Sie eine Momentaufnahme (Snapshot) freigeben und den Link einfach an Kunden und Stakeholder schicken, damit alle auf schnellstem Weg über die neusten Fortschritte informiert sind.

Starten Sie noch heute eine kostenlose Wrike-Testphase und probieren Sie es einfach selber aus, ohne etwas herunterladen oder installieren zu müssen. Danach empfehlen wir Ihnen, einen Blick auf unsere ausführliche Anleitung zur Verwendung der Wrike Zeitleisten zu werfen und Ihr erstes eigenes Gantt-Diagramm zu erstellen, mit dem Sie Ihr Projekt innerhalb von wenigen Minuten auf die Beine stellen können.

Wie haben Sie es mit Zeitleisten geschafft, wichtige Deadlines einzuhalten?

Bitte teilen Sie Ihre Erfolgs-Geschichte mit uns in den Kommentaren.

Quellen: support.office.com, youtube.com, advisicon.com, wikipedia.org, techrepublic.com

Kommentare 0

Ups! Dieser Inhalt kann nur angezeigt werden, wenn Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Erfahren Sie mehr