Wrike Enterprise bietet neue Nutzer-Auditberichte

In den Nachrichten wurden vor Kurzem unzählige Berichte über Datenschutzverletzungen und Datenlecks veröffentlicht — von Mark Zuckerbergs Konten, die in LinkedIn 2012 gehackt wurden, bis hin zu Attacken auf diverse Unternehmen mithilfe von Ransomware (bösartiger Schadsoftware) für Lösegeldforderungen, darunter sogar Krankenhäuser. Dies verdeutlicht erneut, wie wichtig die Sicherheit für jegliche Art von Unternehmen ist, allerdings ganz besonders für Unternehmen mit einem großen Kundenstamm. Mittelgroße bis große Unternehmen und Unternehmen, die Wrike für die Projekt-Zusammenarbeit nutzen, sind sich vollkommen bewusst, dass die Sicherheit von Unternehmens- und Nutzerdaten von größter Bedeutung ist. Administratoren sollten in der Lage sein, Nutzer- und Gruppenaktivitäten überprüfen zu können, um böswillige Aktivitäten schnell aufzudecken und unmittelbar darauf reagieren zu können.

Wir von Wrike sind begeistert davon, allen Enterprise-Kunden mitteilen zu können, dass wir diese Aufgabe wesentlich vereinfacht und noch effizienter gestaltet haben. Ab jetzt stehen unseren Enterprise-Kunden die Nutzer-Auditberichte zur Verfügung. Diese neue Funktion bietet einen wichtigen Einblick über Nutzerverhalten, Gewährleistung von Sicherheit, interne und externe Bedrohungen und operative Tätigkeiten von Nutzern und Gruppen, damit sofortige Maßnahmen ergriffen werden können, um Informationen zu schützen und Abläufe zu optimieren. Hier geben wir einige Beispiele von häufigen Fällen an, bei denen Nutzer-Auditberichte sehr nützlich sein können.

1. Die Verantwortung für Aktivitäten übernehmen

  • Sie wollen herausfinden, wann ein Nutzer mit einer IP-Adresse aus den USA sich von außerhalb des Landes eingeloggt hat oder wie oft sich ein Nutzer in den letzten Monaten in Wrike eingeloggt hat.
  • Sie haben ein höchst vertrauliches Projekt in Wrike erstellt und bestimmte Nutzer festgelegt und wollen überprüfen, ob diese Nutzer unbefugten Gästen den Zugang ermöglicht haben. Ab jetzt müssen Sie nur einen Bericht erstellen, um sich einen Überblick zu verschaffen und können sofort Maßnahmen ergreifen.

2. Änderungen in Gruppen

  • Während Sie und Ihre Teams mehrere Projekte in Wrike verwalten, werden neue Gruppen erstellt, gelöscht und auch Teammitglieder werden hinzugefügt oder gelöscht. Als Kontoinhaber oder Administrator haben Sie ab jetzt die vollkommene Kontrolle über alle Gruppenaktivitäten innerhalb Ihres Wike-Kontos.

Natürlich gibt es noch viel mehr Situationen, in denen Sie diese neue Funktion einsetzen können, um sich einen besseren Einblick über Nutzer- und Gruppenaktivitäten zu verschaffen.

Wenn Sie ein Wrike Enterprise-Kunde sind, nutzen Sie die Chance, die vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten zu entdecken, indem Sie sich in Ihr Wrike Administrator-Konto einloggen. Hier können Sie die neue Funktion testen oder anderen Administratoren über Ihr Konto die Befugnis dafür erteilen.

Falls Sie Wrike noch nie benutzt haben, starten Sie noch heute eine kostenlose Testphase oder schicken Sie uns eine E-Mail an support@team.wrike.com für weitere Informationen.

Kommentare 0

Ups! Dieser Inhalt kann nur angezeigt werden, wenn Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Erfahren Sie mehr