Neu von Wrike: Work Intelligence für die Arbeit der Zukunft

Maschinelles Lernen (ML) und künstliche Intelligenz (KI) revolutionieren die Abläufe in verschiedensten Unternehmen. Sie ermöglichen es, das Potenzial enormer Datenbestände auszuschöpfen, um Innovationen voranzutreiben und bessere Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln.

Die Nachfrage nach KI- und ML-Technologien steigt rasant. Der globale KI-Markt verzeichnet eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von 42,2 Prozent und wird bis 2027 voraussichtlich 733,7 Mrd. USD wert sein. Wegen der Beliebtheit von KI/ML-basierten Funktionen und Geräten wie Netflix-Empfehlungen, Amazon Alexa und Google Assistant wissen Konsumenten mittlerweile, wie KI/ML-Technologien ihre Interaktionen mit Dienstleistungen und Geräten verbessern können. Es war nur eine Frage der Zeit, bis KI auch die Arbeitswelt erobern würde.

Wrike hat als Leader für kollaborative Arbeitsmanagement-Software (Forrester Wave) viele Innovationen zuerst auf den Markt gebracht, zum Beispiel personalisierte Suchfunktionen, vertikalisierte Angebote und erweiterte Analytik, die Arbeit mit Geschäftsergebnissen verknüpft. Heute bauen wir auf dieser Produktführerschaft auf und präsentieren Work Intelligence, basierend auf maschinellem Lernen und künstlicher Intelligenz. 

Ihr Start in die Zukunft: Work Intelligence

Wir freuen uns, Work Intelligence zu präsentieren: eine äußerst umfassende, auf künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen basierende Engine, die auf Grundlage von Millionen von Nutzerhandlungen die Automatisierung steigert, Empfehlungen abgibt und Ergebnisse vorhersagt. Mit diesem neuen Produkt können verschiedenste Unternehmen ihre Ergebnisse verbessern, indem sie sich auf die wichtigsten Arbeiten konzentrieren, Probleme vorhersehen und minimieren und Verzögerungen bei der Kommunikation reduzieren.

Work Intelligence-Eigenschaften werden für alle Wrike-Tarife in den folgenden Produkt-Releases verfügbar sein:

  • Projektrisiko-Prognose
  • Smarte Antworten
  • Dokumentenverarbeitung

Mit Work Intelligence festigt Wrike seine Position als branchenweit einziger Anbieter mit den nötigen Datenbeständen und Erkenntnissen, um eine wirklich bahnbrechende KI- und ML-gestützte Plattform für die funktionsübergreifende Zusammenarbeit zu erschaffen. Die neuen Funktionen bedeuten, dass Unternehmen und Teams völlig synchronisiert arbeiten können, um operative Effizienz zu erreichen, neue Chancen zu eröffnen und die digitale Transformation zu beschleunigen. Sie können:

  • Projektrisiken dank früher Diagnosen und Empfehlungen zeitnah reduzieren;
  • anhand kontextbezogen generierter, automatisierter Antwortoptionen schneller kommunizieren;
  • die digitale Transformation beschleunigen und die Zusammenarbeit einfach optimieren.

Work Intelligence wird für alle Wrike-Kundentarife angeboten. Weitere Einzelheiten finden Sie unten.

Welche Probleme werden dadurch behoben?

Probleme

Im Zuge des Wachstums von Unternehmen steigen auch Projektzahl und Arbeitsauslastung. Wenn die Daten und die Komplexität der Arbeit zunehmen, bleibt keine Zeit, um Daten durchzugehen und zu analysieren, um Informationen für die Entscheidungsfindung zu liefern. Infolgedessen ist die Zusammenarbeit schwieriger und die Grenzen zwischen Arbeits- und Privatleben verschwimmen.

Die Lösung von Wrike: Work Intelligence

Wrike liefert die nötigen Informationen, damit Sie sich besser auf die erfolgreiche Erledigung der wichtigsten Aufgaben konzentrieren können. Unsere Lösung verarbeitet nämlich verhaltensbezogene Daten im gesamten Unternehmen, um komplexe Erkenntnisse aus riesigen Datensätzen zu gewinnen und dadurch die Entscheidungsfindung zu vereinfachen.

Projektrisiko-Prognose

Wenn die Arbeitsauslastung steigt, wird es für Projektverantwortliche und -manager schwieriger, die Fortschritte übergreifender Initiativen und detaillierter Aufgaben manuell zu verfolgen und zu analysieren. Auch die Evaluierung des Risikos stellt eine Herausforderung dar. Die Bestimmung des Risikoniveaus anhand von Intuition und Erfahrung ist nicht sehr effektiv und bei umfassenden Projekten nahezu unmöglich.

Risikoprognosen und -empfehlungen helfen Projektverantwortlichen und -managern bei der Beantwortung folgender wichtiger Fragen:

  • Was ist das Risiko?
  • Was ist die Ursache?
  • Wie können wir die Herausforderungen überwinden?

Projektverantwortliche und -manager benötigen eine effiziente Methode für die sofortige Erkennung und Priorisierung gefährdeter Initiativen, ohne Rücksprache mit Teammitgliedern halten und mehrere Projektebenen durchgehen zu müssen. Sobald ein potenzielles Risiko erkannt ist, brauchen sie Informationen, damit sie die Ursache präzise bestimmen und Entscheidungen über die nächsten Schritte treffen können, wie z. B. Benachrichtigung der Stakeholder, Beseitigung von Engpässen, Anpassung der Ressourcen oder Aktualisierung der Zeitleisten:

Neu von Wrike: Work Intelligence für die Arbeit der Zukunft 2

Neu von Wrike: Work Intelligence für die Arbeit der Zukunft 3

Im Rahmen der auf maschinellem Lernen basierenden Projektrisiko-Prognose werden mögliche Projektverzögerungen vorhergesagt. Projekt- und Teamleiter erhalten frühzeitig eine entsprechende Vorwarnung und Informationen über die möglichen Ursachen. Dadurch können sie schnell Maßnahmen einleiten, um Verzögerungen zu reduzieren oder zu vermeiden. Die Technologie nutzt Indikatoren wie Start- und Abschlussdaten, über Projektfristen hinausgehende Aufgaben sowie vorherige Ergebnisse ähnlicher Projekte, um mittlere und hohe Risiken zu evaluieren. Anschließend versendet sie E-Mail-Übersichten, um Nutzer zu warnen. Die Prognosen können in die Automatisierungs-Engine eingegeben werden, um je nach Projektrisiko automatisch unterschiedliche Szenarien zu aktivieren.

Welche Probleme werden dadurch behoben?

Probleme

Für die manuelle Vorhersage und Abschätzung von Risiken müssen Daten rechtzeitig erfasst und ausgewertet werden. Das ist zu aufwendig und in großem Umfang nahezu unmöglich. Wenn sich Maßnahmen zur Risikoreduzierung verzögern, passiert es schnell, dass Fristen versäumt werden.

Die Lösung von Wrike: Projektrisiko-Prognose

Im Rahmen der Projektrisiko-Prognose werden gefährdete Projekte erkannt und dann Empfehlungen zur Behebung der Probleme ausgesprochen.

Smarte Antworten

Es gibt sie bereits in Gmail und LinkedIn-Nachrichten, wahrscheinlich in der Messaging-App Ihres Handys – und jetzt auch in Wrike. Mit smarten Antworten können Nutzer in der Inbox der mobilen Wrike-App die Arbeit beschleunigen, indem sie mit ML-generierten automatisierten Antworten, die vom Kontext der bisherigen Konversation abhängen, auf Benachrichtigungen und Aktivitäten reagieren. Für jede @Erwähnung, die Sie in Ihrer Wrike Inbox erhalten, haben Sie die Wahl unter drei schnellen, kontextabhängigen Antworten. Derzeit werden smarte Antworten für Android auf Englisch unterstützt:

Neu von Wrike: Work Intelligence für die Arbeit der Zukunft 4

Welche Probleme werden dadurch behoben?

Probleme

Die meisten beruflichen Nachrichten und Antworten sind kurz und erfordern einfache Entscheidungen. Die manuelle Beantwortung dauert jedoch zu lange und ist mühselig. Außerdem stehen Empfänger unter großem Druck, schnell zu antworten, auch wenn sie nebenher an anderen Aufgaben arbeiten.

Die Lösung von Wrike: Smarte Antworten

Mithilfe von drei kontextabhängigen, automatisierten Antwortoptionen können Sie schneller reagieren.

Dokumentenverarbeitung 

Wie oft passiert es, dass Ihnen Kollegen ausgedruckte Dokumente oder handgeschriebene Notizen geben, die Sie gerne in Wrike einfügen würden, damit sie auch alle anderen Teammitglieder sehen können? Selbst wenn Sie die Datei digitalisieren und hochladen könnten, wäre die Bearbeitung sehr mühsam.

Die neue Wrike-Funktion für die Dokumentenverarbeitung verwandelt ausgedruckte Dokumente und handgeschriebene Notizen mittels optischer Zeichenerkennung in digitale, bearbeitbare Textdateien. Sie müssen die Dokumente oder Notizen nur mit der Kamera Ihres Mobilgeräts scannen, die Datei als Aufgaben-Anhang speichern und in Wrike hochladen. Drei einfache Schritte und fertig! Die Dokumentenverarbeitung ist für iOS verfügbar:

Neu von Wrike: Work Intelligence für die Arbeit der Zukunft 5

Welche Probleme werden dadurch behoben?

Probleme

Man kann von verteilten Unternehmen und Teams kaum verlangen, dass sie Papierdokumente austauschen und kollaborativ bearbeiten. Teammitglieder haben keinen Zugang zu klassischen Bürotechnologien zur Digitalisierung von Papierdokumenten.

Die Lösung von Wirke: Dokumentenverarbeitung

Die Dokumentenverarbeitung optimiert die Zusammenarbeit, weil sie es Ihnen ermöglicht, Papierdokumente mit Ihrem Mobilgerät in bearbeitbare Textdateien umzuwandeln.

Intelligenter arbeiten mit Work Intelligence

Wrikes robustes Arbeitsdiagramm mit tiefgehenden Erkenntnissen und Skalierbarkeit der Enterprise-Klasse bietet einen umfassenden Datenbestand, der es Unternehmen ermöglicht, sich auf die Erledigung der wichtigsten Aufgaben zu konzentrieren. Setzen Sie auf Wrike, um die Zukunft der Arbeit mit Intelligenz voranzutreiben.

Kommentare 0

Ups! Dieser Inhalt kann nur angezeigt werden, wenn Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Erfahren Sie mehr