Wie kommt Ihr Unternehmen mit der digitalen Transformation voran?

Wo befindet sich Ihr Unternehmen auf dem Weg der digitalen Transformation? Gerade erst angefangen oder kommt der Prozess gut voran? Es ist kein leichtes Vorhaben, und einen „richtigen“ Weg für alle Unternehmen gibt es nicht. Ganz gleich, ob Sie mit Ihren Vorhaben gerade erst am Anfang stehen oder Sie bereits mit Ihrem Unternehmen den Prozess der Transformation eingeleitet haben, Wrike's jüngstes Webinar liefert hilfreichen Input.

Mit dem Titel „The ROI of Enterprise Collaboration and Work Management in the Digital Workplace“ wurden viele Aspekte abgedeckt. Wrikes Gründer und CEO, Andrew Filev, sprach mit Art Schoeller von Forrester Research und Sara Jusseaume von Vizient, einem Unternehmen zur Leistungsverbesserung im Gesundheitswesen. Sie diskutierten Technologien, Tools, ROI-Berechnungen und Beispiele aus der Praxis. Es ist ein sehr aktuelles Thema, sagte Filev. 

„Verbraucher und viele Unternehmen gehen davon aus, dass Marken bereits vollständig digital sind, dabei befinden sich diese Marken jedoch noch in der digitalen Transformation“, sagte Filev. „Das Endergebnis hat zwar viele Vorteile, aber bis man da hinkommt können Herausforderungen entstehen — etwa die Informationsüberlastung für Mitarbeiter — die überwunden werden müssen, damit ein Unternehmen erfolgreich sein kann.“

Schoeller, Vice President und Principal Analyst bei Forrester Research, stimmte zu. „Alle Branchen erleben gegenwärtig eine spannende Zeit für die digitale Transformation“, sagte er. „Wir haben Unternehmen und Mitarbeiter befragt, um herauszufinden, was Unternehmen mit ihrer digitalen Transformation erreichen wollen und welche Technologie-Tools helfen, Teams in den sogenannten ‚Flow‘-Zustand zu bringen, in dem sie am produktivsten sind.“

„Collaboration-Technologie ist das Bindegewebe im Ökosystem für Kundenerlebnis.“

Schoeller vertiefte sich in die Tech Tide für Enterprise Collaboration und teilte einige interessante Einblicke in neue und traditionelle Technologien. „Reife fördert Vertrautheit, aber es gibt einen Unterschied zwischen den Tools, die als ‚entscheidend‘ für die heutige Arbeit gelten, und den Tools, die Produktivität steigern.“

Sara Jusseaume von Vizient hat persönliche Erfahrungen bei der Verwaltung von Teams mit und ohne Collaboration-Tools – und arbeitet viel lieber mit ihnen. „Unsere Arbeit gleicht gewissermaßen einem Fließband. Jeder hat eine Rolle zu spielen, viel Einblick in das Gesamtbild gibt es nicht, und es läuft endlos weiter. Wir benötigten ein Dashboard, welches unsichtbare Arbeit sichtbar macht und uns die Möglichkeit gibt, proaktiv Probleme oder Risiken anzugehen.”

Filev teilte auch die 5 Säulen des ROI für Unternehmenszusammenarbeit mit:

  • Sicherheit
  • Integration
  • Automatisierung
  • Intuitivität
  • Konfigurierbarkeit

Sind diese Säulen einmal angesprochen worden, können Unternehmen seiner Philosophie „Nail it, then scale it“ folgen. „Zusammenarbeit bietet beispiellose Möglichkeiten, um ein Unternehmen zu skalieren und erleichtert den Umgang mit den Auswirkungen von Technologie auf Ihr Unternehmen“, sagte Filev. 

Das vollständige Webinar steht ab sofort zum Ansehen zur Verfügung. Schauen Sie es sich an und setzen Sie sich bei Fragen mit uns in Verbindung.

Kommentare 0

Ups! Dieser Inhalt kann nur angezeigt werden, wenn Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Erfahren Sie mehr