Die Zukunft der Arbeit: Trends für IT-Führungskräfte

Zu Beginn der Pandemie standen IT-Führungskräfte weltweit vor der Herausforderung, die rasante Umstellung ihrer Unternehmen zum mobilen Arbeiten zu unterstützen. Ihre Entscheidungen stellten die Weichen für die digitale Transformation und werden die Abläufe in ihren Unternehmen über Jahre hinweg prägen.

Allerdings mussten IT-Führungskräfte bei diesen Entscheidungen auch viele Probleme und Risiken berücksichtigen. Nun hat Wrike eine Umfrage in der Führungskräfte-Community bei Pulse durchgeführt, um mehr über die wichtigsten Anliegen von IT-Führungskräften sowie die zentralen, IT-relevanten Trends für die Zukunft der Arbeit zu erfahren.

Die Umfrage ergab, dass Mitarbeiterengagement (56 %), Burnout (53 %) und reduzierte Produktivität (52 %) zu den wichtigsten Trends für die Zukunft der Arbeit gehören, die IT-Führungskräfte 2021 und darüber hinaus beschäftigen, während sie weiterhin die Remote-Arbeit unterstützen und neue, hybride Arbeitsplätze planen. Laut dem Bericht kann Software für das kollaborative Arbeitsmanagement (CWM) diese Probleme lösen und ist damit eine wesentliche Voraussetzung für die Zukunft der Arbeit. Sie bietet Unternehmen einen kritischen Vorteil, weil sie bessere Zusammenarbeit und Automatisierung ermöglicht und zugleich die Transparenz auf allen Ebenen der Organisation verbessert. 

Einige weitere wichtige Ergebnisse unseres Berichts: 

  • Erkenntnisse zu der Frage, wie und warum IT-Budgets 2021 angepasst werden sollten
  • Die dringendsten Risiken für Arbeitskräfte, und wie die IT sie lösen kann 
  • Die wichtigsten Überlegungen für IT-Führungskräfte bei der Wahl neuer Arbeitsmanagement-Technologie

Der Wrike CIO Research Report 2021 liefert die Lösungen, die Ihre Organisation braucht, um erfolgreich zu sein. Lesen Sie den ausführlichen Bericht mit allen weiteren Forschungsergebnissen hier.

 
 
Kommentare 0

Leider ist dieser Inhalt aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen nicht verfügbar. Um diesen Inhalt anzuzeigen, klicken Sie auf die Schaltfläche „Cookie-Einstellungen“ und akzeptieren Sie dort Werbe-Cookies.

Cookie-Einstellungen