Veranstaltung Archives | Blog Wrike
Bitte wählen Sie Ihre Job-Position
Server error. We're really sorry. Wait a few minutes and try again.
Bitte wählen Sie Ihre Job-Position
Server error. We're really sorry. Wait a few minutes and try again.
Anmelden Vertrieb kontaktieren

Veranstaltung

Wählen Sie die Kategorie aus, an der Sie interessiert sind:

Wrike bringt Nutzer in München zusammen
Wrike-Nachrichten 3 Min. Lesezeit

Wrike bringt Nutzer in München zusammen

Zum ersten Mal hat Wrike in Deutschland eine Roadshow veranstaltet, um erfahrene Nutzer und interessierte Neulinge zusammenzubringen: Die Wrike Productivity Tour. Erfahrungsaustausch und Praxis-Transfer standen im Mittelpunkt des Events. „Ich habe täglich Kontakt zu unseren Kunden und sehe die unterschiedlichsten Anwendungsszenarien und Prozesse, die in Wrike abgebildet werden. Um unseren Kunden die Möglichkeit zu bieten, voneinander zu lernen, habe ich den Anstoß für die Veranstaltung gegeben und freue mich, dass das Angebot so gut angenommen wurde“, sagt Wiebke Begere, Account Managerin bei Wrike. Gute Zusammenarbeit als Schlüssel zu mehr Effizienz Über 30 Interessierte kamen am 15. November 2016 in München zusammen. Beim gemeinsamen Frühstück gab es ein erstes Kennenlernen. Im Anschluss eröffnete Jan Sysmans, Head of Field Marketing bei Wrike, den offiziellen Teil mit einem Vortrag zur abteilungsübergreifenden Zusammenarbeit. Dabei stellte er erste Ergebnisse des „Wrike Digital Work Report 2016“ vor. Demnach ist für 72% der Deutschen die Arbeitsbelastung im vergangenen Jahr gestiegen. Die meisten Arbeitnehmer reagieren darauf, indem sie immer mehr Stunden arbeiten, was wiederum ihrer Produktivität schadet. Um diesen Teufelskreis zu durchbrechen, hilft eine effizientere Arbeitsweise. Besonders große Produktivitätssprünge lassen sich beobachten, wenn die Zusammenarbeit im Team reibungslos läuft, zum Beispiel indem Informationen gut auffindbar sind. Wir führt man ein 230 Jahre altes Unternehmen in die digitale Zukunft? Im Praxis-Interview befragte Wiebke Begere den Digitalisierungs-Experten und Business Solution Architect Fabian Wabbel. Er hat Wrike bei der Neuen Zürcher Zeitung eingeführt. Im Gespräch ging es um die Herausforderungen, die sich stellen, wenn in einem Unternehmen neue Lösungen vorgestellt werden. Zum Beispiel gilt es zu beachten, dass nicht zu viele Tools im Unternehmen verwendet werden und man sich auf das Wesentliche konzentriert. Auch sollte sichergestellt werden, dass die bereitgestellte Software von den Mitarbeitern angenommen und genutzt wird. Live-Demo: Funktionen in Wrike, die noch nicht alle kennen Im letzten Teil der Veranstaltung zeigten zwei Experten aus dem deutschen Wrike-Team Tipps und Tricks rund um das Tool: Guido Silva, Customer Success Manager, und Jana Metz, Account Executive. Nutzen Sie bereits Dashboards, um sich einen Überblick über den Status Ihrer Projekte zu verschaffen? Oder Anfrageformulare, um vollständige Briefings entgegenzunehmen? Die beiden zeigten, wie es geht. Auch benutzerdefinierte Workflows und die Arbeitsauslastungs-Ansicht waren Teil der Live-Demo. Zum Abschluss wurden individuelle Fragen beantwortet. Bei Anregungen oder Fragen können Sie jederzeit über [email protected] mit dem deutschen Wrike-Team in Kontakt treten. Sie würden sich auch über eine Roadshow in Ihrer Nähe freuen? Lassen sie es uns gerne wissen!

PM Challenge 2017 – Wrike war dabei
Projektmanagement 3 Min. Lesezeit

PM Challenge 2017 – Wrike war dabei

Wie findet man die passende Projektmanagement-Lösung für das eigene Unternehmen? Richtig, durch testen. Aus diesem Grund hat das PMI Chapter Southern Germany auch in diesem Jahr eine PM Challenge organisiert. Das besondere an diesem Format: Teilnehmer können das gleiche Problem in vier verschiedenen Workshops anhand von vier verschiedenen Software-Lösungen durchspielen. So lässt sich besonders gut vergleichen.   Die diesjährige PM Challenge fand am 29. Juni in München statt und stand unter dem Motto „Illuminate Communication“. Mit dabei waren unsere beiden Kollegen Jana Metz und Johannes Markert, die Wrike in einem Workshop präsentiert haben. Es war ihnen besonders wichtig, dass jeder der Teilnehmer Wrike auch wirklich ausprobieren konnte, daher haben sie Laptops zur Verfügung gestellt, auf denen sich die Teilnehmer in vorkonfigurierte Accounts einloggen konnten, um so das vorgegebene Projekt-Szenario gemeinsam zu erkunden.     Gute Kommunikation ist das A und O   Schnell haben sich dabei ganz eigene Dynamiken entwickelt. Teilnehmer diskutierten die Herausforderung von Change Management im Unternehmen, die Frage nach Freiheiten im Projektmanagement und testeten neue Funktionen, wie Prüfung & Freigabe. Da sich das Motto der Veranstaltung um gelungene Kommunikation zwischen verschiedenen Stakeholdern und Abteilungen drehte, stand natürlich auch die Frage im Vordergrund, wie man Kommunikation transparent gestalten und Silos vermeiden kann. Jana Metz und Johannes Markert erläuterten, wie es in Wrike funktioniert.    Wenn Sie ebenfalls eine Beratung wünschen, schreiben Sie uns gerne unter https://www.wrike.com/de/contact-sales/. Um Wrike selbst zu testen, starten Sie ganz einfach eine kostenlose 14-tägige Testphase.     Wir haben uns gefreut, Teil der PM Challenge 2017 zu sein, und wünschen allen weiterhin frohes Testen!