Das Potenzial der digitalen Zusammenarbeit: Ein Webinar-Rückblick

Es war uns eine große Freude, unlängst mehrere hochkalibrige Wrike-Nutzer zu einem exklusiven Webinar zu begrüßen und mehr darüber zu erfahren, wie sie in ihren Unternehmen ein effektives Arbeitsumfeld für die digitale Zusammenarbeit im Zeitalter der digitalen Transformation geschaffen haben. Aber keine Sorge, wenn Sie nicht live dabei sein konnten – wir haben alle wichtigen Infos hier noch einmal für Sie zusammengefasst!

Das waren unsere Teilnehmer:

  • Chris Ruscoe, Senior Manager, Global Office of the General Counsel bei PricewaterHouseCoopers
  • David Boyle, Senior Director, Oracle Studios & Media Tech
  • Aaron Senne, Manager, Wireless Program Management bei DISH Network
The Power of Digital Collaboration A Webinar Recap 2
Chris Ruscoe
The Power of Digital Collaboration A Webinar Recap 3
David Boyle
The Power of Digital Collaboration A Webinar Recap 4
Aaron Senne

Und hier einige der Highlights aus dem Webinar!

Die interne Rechtsabteilung von PwC US hat in der Pandemie ihre Abläufe gestrafft

Chris Ruscoe und die interne Rechtsabteilung bei PwC US standen während der Coronakrise vor mehreren großen Herausforderungen – vor allem, weil es nicht länger möglich war, für Meetings und Projekte persönlich zusammenzukommen. Nach einer gründlichen Überprüfung der strategischen Ziele und Prioritäten kam man zu dem Schluss, dass eine 'Single Source of Truth', also eine einzige, zentrale Quelle der Wahrheit,  für die vielen verschiedenen Systeme und Ressourcen erforderlich war.

Wrike half Ruscoe und seinem Team, eine zentralisierte Lösung für die digitale Zusammenarbeit an ihren zahlreichen Projekten zu schaffen. Dank der intuitiven Benutzeroberfläche sowie der Möglichkeit, Prozesse zu entwerfen, ließ sich Wrike schnell und nahtlos bei PwC implementieren — selbst in einem hochgradig regulierten, komplexen Arbeitsumfeld wie diesem. 

 

Oracle hat veraltete Systeme durch Wrike ersetzt und dadurch seine Effizienz maximiert

Im Jahr 2017 wurde David Boyle und seinem kreativen Team klar, dass man zu viel Zeit mit nicht wertschöpfenden Aufgaben und der Statusverwaltung verbrachte. Veraltete Projektmanagement-Systeme auf Basis ineffizienter E-Mails hatten ihre Grenzen erreicht. Informationen blieben immer öfter in Silos hängen, wodurch projektübergreifende Abhängigkeiten und Risiken schwierig einzuschätzen waren.

Mit Wrike konnten Boyle und sein Team die Verarbeitungseffizienz und Transparenz durchgängig verbessern, Silos beseitigen und die Kapazitäten deutlich steigern. Die einfache Verwendung, auch für nicht technikaffine Benutzer, ermöglichte eine schnelle und effiziente Einführung von Wrike als teamweite Lösung. 

DISH hat mit Wrike seine perfekte Lösung für die digitale Zusammenarbeit gefunden

Infolge des rasanten Wachstums von DISH Network standen Aaron Senne und sein Team vor der Herausforderung, mehrere Teams zusammenzubringen und auf zentrale, funktionsübergreifende Ziele auszurichten. Es kamen ständig neue Mitarbeiter hinzu, und die Verbesserung der Transparenz von Projekten, Entscheidungen und Zeitleisten wurde zur Priorität. 

Wrike gab DISH ein intuitives, skalierbares Instrumentarium, das nicht nur dem dynamischen und wachstumsstarken Umfeld gewachsen war, sondern sich auch ideal dazu eignete, die strengen Anforderungen, Deadlines und Komplexitäten bei der Zusammenarbeit mit Behörden wie der FCC zu handhaben.

Neugierig auf weitere Diskussionen über die Zukunft der Arbeit?

Wir danken unseren Gästen für ihre spannenden Anwenderberichte und Ihnen allen für die Teilnahme an unserem Webinar – ohne Sie geht es nicht!

Möchten auch Sie Ihre digitale Zusammenarbeit optimieren? Lesen Sie unseren Blog-Artikel zur Projektausführung oder unseren Projektmanagement-Guide. Wenn Sie über die neuesten Entwicklungen bei Wrike und Citrix informiert bleiben möchten, abonnieren Sie unseren Blog und sehen Sie sich unser Programm kommender Webinare an.

 

Kommentare 0

Leider ist dieser Inhalt aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen nicht verfügbar. Um diesen Inhalt anzuzeigen, klicken Sie auf die Schaltfläche „Cookie-Einstellungen“ und akzeptieren Sie dort Werbe-Cookies.

Cookie-Einstellungen